Was mein Püppchen dazu sagt (wenn es darf)

 

Pueppchen im Pranger

Manchmal sollte auch das Eigentum einer Lady den Mund aufmachen dürfen.

 

Und zwar nicht nur, um zu schreien, einen Knebel zu empfangen oder die Gebieterin mit der Zunge zu verwöhnen, wenn es ihm gestattet wird.

 

Mein Püppchen ist ein durchaus intelligentes Wesen und man kann sehr gut mit ihm Gespräche führen. Das erwarte ich vor allem auch in der Öffentlichkeit. Nichts ist öder, als ein Sklave, der außer bei "Ja Herrin, danke Herrin, ..." den Mund nicht aufkriegt, weil er sonst nichts zu sagen hat.

 

Dennoch, die Wortmeldungen meines Püppchens durchlaufen meine Zensur, bevor sie hier veröffentlicht werden dürfen. Das ist selbstverständlich!

 

Viel Spaß also beim Lesen seiner Beiträge!

 

Mein Püppchen darf gerne auch direkt angeschrieben werden:
pueppchen@alix-lilly-morgenroth.at

 

 

Du möchtest unsere Beiträge kommentieren? Bitte, sehr gerne! Wir freuen uns auf bereichernde Texte!

Wir behalten uns aber auch vor, Texte nicht freizuschalten, die Beleidigendes, Ungesetzliches (Ungesetzliches müssten wir sogar zur Anzeige bringen), etc. enthalten.

 

Nickname:
E-Mail:
Dein Kommentar:
 

 

 

23.11.17: @HighHeel-Training - Ballet-Splints für das Püppchen

 

 

Durchaus passend zu dem anregenden Beitrag von Lady Vanity möchte ich euch die werdenden Ballet-Splints für das Püppchen zeigen. Diese dienen dazu, den Fuß zwangsweise über eine gewisse Zeit (natürlich nach Ermessen der Herrin) zu überstrecken und ihn letztendlich in die Ballett-Position zu bringen. Selbstverständlich werden die Gurte, die daran angebracht werden, verschließbare Schnallen haben.

 

Mir schweben hier regelmäßige Trainingseinheiten über Nacht vor. Bzw. können diese Dinger auch bei Tätigkeiten eingesetzt werden, die ohnehin auf Knien zu erfolgen haben ;-).

 

 

01.11.17: Hat damit jemand reale Trageerfahrung?

 

 

Meine Absätze werden immer höher. Da dachte ich mir, diese Teile wäre gut fürs "Trockentraining"?!?

 

Hat jemand damit reale Trageerfahrungen?

 

 

31.10.17: Meine neuen Titten

 

 

Heute sind sie gekommen.

 

Und auch dieser Anblick ließ mich erst mal ein wenig innehalten.

 

Ist ja nur 1kg mehr, aber das Volumen ist beträchtlich!!!

 

Whatever, ich füge mich natürlich, bleibt mir ja auch gar nichts anderes übrig, denn Steigerung sollen ja noch folgen.

 

Es wird auf alle Fälle ziemlich schwabbeln, wenn ich mit diesen Titten daher stöckle. Aber das ist ja auch Sinn und Zweck der Übung. Es soll nuttig aussehen, ordinär, beschämend.

 

Passt ja sehr gut für eine Nutte wie ich es nunmal bin!

 

Daher freue ich mich natürlich auch schon darauf sie öffentlich austragen zu "dürfen".

 

Und ich hoffe, die Herren, denen ich zu Diensten sein darf werden es geil finden!!!

 

 

25.10.17: @stefanie

 

Hallo stefanie,
hattest du nicht die EINDEUTIGE ANWEISUNG über deine Ängste zu schreiben?!?
Da du dieser Anweisung nicht nachgekommen bist wäre zu überlegen, ob ich die Spikes deines Straf-KGs nicht aufs Äußerste einschraube und du diesen künftig als Dauer-KG tragen musst?!? Was hältst du davon??? Damit hast du ja schon ein erstes Thema für deine Angst-Postings *ggg*
Madame Morgenroth
PS: Dein Gedanke mit dem Spikes-BH unter den Titten wurde bereits in Erwägung gezogen. Ich denke so ein BH würde dir auch sehr gut stehen!!! :-D

 

 

24.10.17: Ein Gastkommentar von Zofe stefanie

 

Hi Püppchen,
etwaige Geschenks-Beschwerden richte doch aber bitte an Madame (falls du es wagst) ;-).
Schließlich hat Sie mich großzügigerweise beraten was dir gefallen könnte.
Oder willst du etwa sagen Madame hat sich geirrt??? ;-).

 

Aber ich muss zugeben der String sieht schon sehr teuflisch aus! :-)

 

Mit dem Spikes BH wäre es übrigens ganz interessant ob du darüber noch deine Megatitten anziehen könntest.
Damit wäre die Gemeinheit darunter versteckt und das zusätzliche Gewicht darauf könnte die Sache ja noch "interessanter" machen ... nur so als zusätzliche !freundschaftliche! Idee :-).

 

LG, stefanie.

 

 

24.10.17: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft - oder so ähnlich ;-)

 

 

Gestern durfte ich ein kleines Geschenk für all meine Bemühungen von stefanie in Empfang nehmen. Ich mag es ja sehr Päckchen zu öffnen aber beim Anblick dieser Geschenke wurde ich dann doch etwas blass.

 

Wie mir Madame berichtete dürfte es stefanie viel Freude bereitet haben mir diese Dinge zukommen zu lassen. Kann ich mir denken!

 

Heute Morgen habe ich einmal zögerlich probiert den BH und den String anzuziehen. Beim BH ist es mir relativ gut gelungen auch wenn sich sofort die scharfen Spikes ins Fleisch bohrten. Beim String konnte ich mich nicht überwinden das Werk zu vollenden, so empfindlich war ich in diesem Bereich. Ich fürchte aber, dass ich um das Tragen nicht herum kommen werde. Es wird mir wohl jemand beim Anziehen helfen müssen während ich gefesselt bin, damit ich mich nicht dagegen wehren kann.

 

Ich werde beide Teile mal wieder im Schachterl verstauen und verräumen und hoffen, dass ich mir das Tragen dieser beiden Sachen nicht allzu bald verdienen werde!!!

 

 

11.10.17: Eine heftige Session im Verlies

 

 

Anfangs hatte ich etwas Muffensausen davor, aber als ich meinen Spielpartner traf war das wie weggeblasen.

 

Die Session im Verlies war dennoch sehr heftig. Aber auch megageil.

 

Ich bereitete mich für den Herrn vor: 12cm-Heels, Strapse, Dildo im Arsch mit einem Harness fixiert, Riesentitten.

 

Mit weit gespreizten Beinen wurde ich zuerst an den Armen aufgehängt und ausgepeitscht. Anschließend fixierte er mich im Käfig mit engem Bondage, wieder weit gespreizten Beinen. Als er dann noch die Oberschenkel mit Gurten ebenso weit spreizte war das schon ziemlich heftig. Um nicht zu jammern bat ich um einen großen Knebel mit dem der Kopf am Käfig fest fixiert wurde. Und dann verging die Zeit. Ich war geil ohne Ende wie ihr an meinem steifen Schwanz sehen könnt bekam aber keine Erfüllung geschenkt.

 

Wir treffen uns wieder :-D.

 

 

05.09.17: GangBang-Impressionen

 

 

Geile GangBang-Erfahrung mit mehreren guten Freunden - regelmäßig getestete, gesunde Männer.

 

Ich rate dringend davon ab, so etwas mit Wildfremden zu machen. Gesundheit ist immer das Wichtigste. Und GangBangs können auch mit Gummi Spaß machen ;-).

 

 

08.06.17: Ein Gastkommentar von Zofe stefanie

 

Sehr geehrte Madame Morgenroth,
noch wären ja leider selbst die 53mm etwas zu viel gestopft.
Aber dafür ist hoffentlich dann der aufblasbare Dildo gut, um damit hochzutrainieren.
Ich werde natürlich hier gerne über meinen Fortschritt damit berichten.
Als erster "Meilenstein" kommt ja der 50mm Fish-Plug, der bisher als (hübsches) Deko-Objekt vereinsamt :-).
Respektvolle Grüße,
Zofe stefanie.

 

 

07.06.17: @stefanie

 

Wir nehmen Nr.1 für dich und Nr.2 für das Püppchen!

 

Das es keinen dickeren "Ringelschwanzplug" für dich gibt ist sehr ärgerlich, denn ich bin der Meinung, dass dein Arsch so voll wie möglich gestopft werden muss!!!

 

Dein aufblasbarer Dildo ist ja nun unterwegs zu dir. Ich ordne daher täglich 2 Stunden Arschträining an, in denen du das Teil einführst, es fest hältst (dich aber selbstverständlich nicht selbst fickst) und es sachte immer weiter aufpumpst bis sich dein Arsch an größere Durchmesser gewöhnt hat!!!

 

 

07.06.17: @LadyvonTS

 

Liebe Lady von TS, ich werde mit Sicherheit dafür sorgen, dass berichtet wird :-D. Liebe Grüße Alix

 

 

06.06.17: Ein Gastkommentar von LadyvonTS

 

Liebes Püppchen,
ich hoffe bald einen ersten Bericht von Deiner "Arbeit" oder Deinem Spaß als geile Blashure zu lesen!
Liebe dominante Grüße
LadyvonTS

 

 

28.05.17: Ein Gastkommentar von Zofe stefanie

 

 

Sehr geehrte Madame Morgenroth,
gemäß Ihren Wünschen habe ich mich nach weiteren "unschmeichelhaften" Schweinemasken umgesehen, und erlaube mir diese hier zu teilen.
Ein paar der Funde überschreiten vielleicht aber dabei die Grenze von unschön zu gruselig.
Einen dickeren Schweineschwanz, als den den Sie bereits geizeigt haben, habe ich leider nirgends gefunden, Madame.
Aus irgendeinem unerfindlichen Grund scheint wohl nicht viel Nachfrage nach noch größeren Modellen zu bestehen?
Bezugsquellen:
1,2: http://www.fetish-pets-store.com
3,4: http://www.maskworld.com
5,6: http://www.kostüme.com
7: http://www.ebay.at
Respektvolle Grüße,
Zofe stefanie.

 

 

24.05.17: @stefanie

 

 

Langsam glaube ich, wir brauchen für dich eine Schweinemaske, allerdings nicht so eine hübsche wie die vom Püppchen, sondern eine besonders hässliche bei deinen "schweinischen" Gedanken!!!

 

Und einen besonders dicken Ringelschwanzplug für deinen hoffentlich bald trainierten Arsch!!! 53mm sind mir da fast zu wenig für dich!!! *ggg*

 

Du kannst ja einmal über das lange Wochenende recherchieren welche besonders hässlichen Saumasken es gibt und ob es noch dickere Ringelschwanzplugs gibt (selbstverständlich mit Bild und Bezugsquelle)!!!

 

 

23.05.17: Ein Gastkommentar von Zofe stefanie

 

Hi Püppchen,
hmm.... deine äußere Schönheit im Kleid oder deine innere Natur in der Schweinemaske zu präsentieren?
Und sowieso, ein schönes Kleid wie dieses mit Sperma von "deinen" 7 Schwänzen zu verdrecken wäre ja auch sehr schade!
Also ich würde für dreckige Sklavensau statt schönem Püppchen plädieren ;-).
Liebe Grüße,
Zofe stefanie.

 

 

23.05.17: Neue Errungenschaft :-)

 

 

Ich habe wieder einmal ein absolutes Schnäppchen entdeckt und es passt wie angegossen. Lange habe ich das Kleid immer wieder im Shop angesehen, aber jetzt wurde es um 80% reduziert und hat nur 20,- Euro gekostet :-D.

 

Vielleicht darf ich ja auch das auf die Fete Bizarre anziehen?!?

 

Wäre mir, ehrlich gesagt, etwas lieber ;-). Vor allem könnte jeder meine Schönheit in ganzer Pracht bewundern ;-).

 

Das Thema mit den 7 Schwänzen könnte von mir aus ja trotzdem stattfinden ;-).

 

Was meint ihr, welches Outfit wäre besser für mich?!?

 

 

23.05.17: Sklavensau

 

 

Ein Vorgeschmack auf die kommende Fete Bizarre in Wien, bei die ich voraussichtlich als sklavensau gehen "darf".

 

Die Maske wurde jedenfalls hervorragend angepasst. Ich kann sogar eine Brille darunter tragen, damit ich auch ein bisserl was sehen kann (ist bei den kleinen ausgestanzten Löchern gar nicht so einfach). Das Maul muss noch geöffnet werden, damit ich auch "aufnahmefähig" bin ;-).

 

Am Wochenende probieren wir noch den transparenten Ganzkörper-Latexanzug mit Öffnungen im Intimbereich und an den Titten sowie den abschließbaren Harness mit Ringelschwänzchen und rosa Keuschheitskäfig, damit alles "schweinisch" aussieht ;-).

 

Wer vorab schon Interesse hat, bitte ein Email an mich: pueppchen@alix-lilly-morgenroth.at

 

 

21.05.17: Püppchen als Nutte on the road

 

 

Eine erste Anfrage habe ich schon :-D

 

Escort, Haus- und Hotelbesuche, auch over-night, niveauvolle Begleitung für SIE und IHN, und mehr... :-D

 

Bei Interesse Email an mich: pueppchen@alix-lilly-morgenroth.at

 

 

20.05.17: Ein Gastkommentar von Zofe stefanie

 

Herzlichen Glückwunsch, liebes Püppchen!
Ich wünsche dir viel "harte" Arbeit in der Zukunft, und das du der Madame viel Geld einbringst!
Wenn mein eigenes Schwänzchen nur nicht weggesperrt wäre, so würde ich doch fast versucht sein meiner "liebsten" Stella mit dir fremdzugehen ;-).

 

 

19.05.17: Jetzt ist es offiziell - ich bin eine "amtlich bestätigte" Nutte ;-)

 

 

Seit gestern darf ich hochoffiziell als Nutte arbeiten. :-D

 

Ich lutsche Schwänze, ich kann in den Arsch gefickt werden und stehe für Gangbangs zur Verfügung - selbstverständlich alles "safer sex".

 

Also, wer Lust darauf hat mich zu buchen (auch als Escort), schickt mir bitte ein Email: pueppchen@alix-lilly-morgenroth.at

 

 

27.03.17: Endlich viel Platz für all meine Schühchens :-)

 

 

Unser Schauraum nimmt Formen an und jetzt habe ich endlich genug Platz für mein Püppchen-Schuhwerk!

 

Man könnte ja meinen, ich sei maßlos beim Einkauf von netten Schuhen. Stimmt aber nicht, die meisten davon waren wirklich Schnäppchen und habe ich im Ausverkauf ergattert :-D.

 

Püppchen, the Shopping-Queen ;-).

 

 

09.02.17: Meine Visitenkarte :-)

 

 

 

07.02.17: Ein Gastkommentar von Lady Deliha

 

Einfach so als Kompliment nach unserem heutigen Treffen: "Das Püppchen ist eine coole Sau ;-)"

 

 

06.02.17: Ein Gastkommentar von Stefanie @Outfit

 

Hallo Püppchen,
also ich finde das Outfit richtig toll!
Zwar von der Optik her eher fast dominant in meinen Augen, aber solange die innere Einstellung passt ... ;-).
Obwohl wenn du ja selbst anfertigen lässt könntest du das ganze ja sowieso in Madames Lieblingsfarben gestalten :-D.
So hoch und eng wie der Rock trägt, wirkt es fast wie ein integriertes Korsett und vom Schnitt erinnert auch etwas an einen Humpelrock.
Ob man damit überhaupt nur kleine zierliche Schritte gehen kann? Nicht dass das ein Nachteil wäre natürlich :-).
Zum Model selbst bin ich eher ziemlich sprachlos!
Ein recht viel besseres Vorbild kann ein weibliches Männchen sich wohl kaum nehmen.
Das vorher-nacher Bild mit und ohne Makup auf der Webseite der Dame ist wirklich beeindruckend.
Liebe Grüße, Stefanie.

 

 

06.02.17: Ein traumhaftes Outfit

 

 

Dieses Outfit ist genial schön und das Model ebenso (http://www.missfamenyc.com/ oder https://www.facebook.com/missfameNYC/)

 

So klassisch und doch so unglaublich sexy!!!

 

Ich habe schon mit unserer Latexdesignerin (https://www.glanzglueck.at/) darüber gesprochen, ob sie so etwas aus meinem Lieblingsmaterial anfertigen könnte. Wir werden sehen, ob ich mir das leisten kann?!?

 

Was sagt Ihr zu diesem Outfit und zum Styling des Models?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

06.02.17: @Stefanie

 

Vielleicht sollten wir für dich auch so eine schöne lange Gerte besorgen ...
LG Das Püppchen :-D

 

 

05.02.17: Ein Gastkommentar von Stefanie @Dressurgerte

 

Ich durfte die Gerte auch schon Bestaunen als ich letztes Mal zu Besuch war.
Das sind sicher die besten Disziplinierungs-Instrumente: Bei denen der reine Anblick bereits Respekt in die Sklaven flösst, und alleine die Präsenz das Benehmen rundum verbessert.
Aber ich bin mir sicher Madame wird dir gerne helfen mit deiner Furcht.
Wie lassen sich Ängste schließlich besser lösen als durch Konfrontationstherapie?
Nur zum eigenen besten versteht sich, so gnädig ist die Frau nun einmal :-).

 

 

02.02.17: Das könnte glatt ich sein ;-)

 

 

Schlank, Leggins trage ich sehr gerne, ok, der Schwanz ist etwas übertrieben groß dargestellt, aber klein ist meiner auch nicht, wenn er frei gelassen wird ;-). Dann präsentiere ich ihn auch sehr gerne, weil ich eine zeigefreudige Schlampe bin ;-).

 

Die Züchtigung mit Reitgerte und Rohrstock wendet meine Gebieterin sehr gerne an. Ich bin schon auf die neue Dressurgerte gespannt, die ich Madame zu Weihnachten geschenkt habe (160cm lang und dann noch ein 70cm langes Schnürchen). Die wird gewaltig ziehen und sicher böse, lange sichtbare Spuren hinterlassen. Ich trage die Spuren meiner Gebieterin gerne zur Schau, damit jeder sehen kann wie sie mit ihrem Eigentum verfährt.

 

Leider können wir sie erst ausprobieren, wenn der Winter vorbei ist und wir wieder im Freien "spielen" können. Diese Dressurgerte verlangt einfach nach sehr viel Platz zum Ausholen, damit es auch ordentlich knallt und heftig einschlägt. Ein bisserl fürchte ich mich ja schon davor ;-).

 

 

26.01.17: Ein Gastkommentar von Latexzofe

 

Ich denke, die Erfüllung des Wunsches wirst du dir hart erarbeiten müssen! So etwas tragen zu dürfen, darin benutzt und erzogen zu werden, ist eine riesige Belohnung! Ich wünsche dir gutes Gelingen und eine geneigte, nachsichtige Herrin!

 

 

24.01.2017: In 11 Monaten ist Weihnachten - das ist mein Weihnachtswunsch :-D

 

DARKtoyzzz schwere Fußeisen

 

Mein Traum, die Verwandlung zur totalen Gummipuppe :-D. Puppengesicht, willige Maulfotze, Riesentitten, Riesenarsch, benutzbare Arschfotze, ...

 

http://www.rubbersisters.com/start.html.de

 

 

04.01.17: Ein Gastkommentar von Stefanie @Fußeisen

 

Hi Püppchen,
die Eisen schauen ja wirklich sehr streng aus.
Und als wenn das Gewicht nicht schon genug ist macht doch spätestens die kurze Kette jeden Fluchtversuch zunichte.
Ich wünsche dir übrigens viel glück beim "provozieren", du wirst es vielleicht brauchen ;-).
Denn das kann ja schnell nach hinten los gehen.
Madame wird wohl wissen dass es nicht wirklich förderlich ist dir deinen Ungehorsam auszutreiben wenn Sie genau das Strafmittel einsetzt dass du dir wünscht.
Am besten schön brav bleiben und hoffen das Madame dich dann damit belohnt statt bestraft.

 

 

03.01.2017: Diese wunderschönen Fußeisen habe ich mir selbst zu Weihnachten geschenkt

 

DARKtoyzzz schwere Fußeisen

 

 

Schwer, restriktiv, eindeutig!

 

So könnte man diese schweren Fußeisen bezeichnen.

 

Sie sind ideal, um mich z.B. in der Nacht ans Bett zu ketten.

 

Ich bin schon gespannt, wann sie das erste Mal zum Einsatz kommen werden?!?

 

Vielleicht sollte ich ja einmal ein wenig ungehorsam sein und provozieren ;-)?!?

 

 

02.01.2017: 17 Einkaufsgutscheine für www.darktoyzzz.at

 

DARKtoyzzz Online Shop Gutschein

 

 

Madame hat mir erlaubt, ein wenig Werbung für meinen Online-Shop www.darktoyzzz.at zu machen.

 

17 Gutscheine zu je 17,- Euro werfen wir auf den Markt.

 

Es gilt "first come first serve".

 

Gutscheincode einfach an der Kasse eintippen: 010117_nj_17

 

Die Gutscheine sind gültig bei allen Einkäufen im Online-Shop bis einschließlich 17.01.2017.

 

 

 

02.01.2017: Vielen Dank, meine Gebieterin

 

steampunk leggins
steampunk leggins
steampunk leggins
steampunk leggins
steampunk leggins

 

Ich wurde wieder einmal großzügig beschenkt :-).

 

Vielen Dank, meine Gebieterin, für diese mördergeilen Leggins im Steampunk-Style, die Sie mir aus Amerika haben schicken lassen :-)!!!

 

Ich freue mich schon darauf, wenn ich sie bei einer der nächsten Veranstaltungen tragen darf!!!

 

 

30.11.2016: Domina-Ausbildung

 

 

Meine geliebte Madame Morgenroth hat mich heute Madame Victoria Im Rahmen der Domina-Ausbildung überlassen.

 

Seit geraumer Zeit läuft diese Ausbildung bereits, zuerst immer in Anwesenheit meiner Madame, zuletzt auf Shopping-Tour im Rahmen der Style-Beratung durfte ich schon alleine mit Madame Victoria die SCS unsicher machen. Ein unvergessliches Erlebnis für mich :-).

 

Heute war es noch spannender, denn es sollte zu einer richtigen Session ohne die Aufsicht von Madame Morgenroth kommen.

 

Ich kann dazu ein wirklich großes Kompliment für die junge Dame aussprechen!!! Kaum hatten wir die gemietete Kammer im Mysticum für uns alleine verwandelte sich der freundschaftliche Umgangston in klare, unmissverständliche Ansagen, die keinerlei Widerspruch zuließen.

 

Freundlich, aber bestimmt, keine polternden Befehle, sondern sehr subtile Dominanz, die einen nur gehorchen lässt. Ich war geil, unendlich geil und schämte mich aber insgeheim, Madame ständig meinen steifen Schwanz entgegenzustrecken. Der Umgang mit den diversen Peitschen wurde heftiger und hinterließ auch einige Spuren auf meinem Körper. Strom war dann noch ein Thema, dass ich schmerzhaft zu spüren bekam, zuerst mit einer normalen Elektro-Box, dann noch mit einem Violet-Wand.

 

Ich möchte mich in aller Demut für diese wirklich einprägsame Session bedanken, Madame Victoria!

 

 

16.11.2016: Happy Birthday, Madame Morgenroth!!!

 

 

Meine geliebte Gebieterin, ich wünsche Ihnen alles, alles Gute zum heutigen Geburtstag!

 

Mein Sein als Ihr vollkomen rechteloses Eigentum ist das Schönste, was mir je passieren konnte.

 

Ich hoffe, all Ihre Wünsche werden in Erfüllung gehen und werde mich bemühen meinen bescheidenen Beitrag dazu zu leisten :-).

 

Genießen Sie diesen Tag und auch die folgenden rund um die Play-Night und lassen sie sich von ihren Sklaven bedienen und verwöhnen.

 

In tiefer Demut und Liebe

 

Ihr Püppchen

 

 

07.11.2016: @NameChange

 

 

Mir gefällt dieser kleine Artikel sehr und Madame hat ihn ja auch schon unter "Anschauliches" kommentiert.

 

Ich finde mich in vielerlei Rollen wieder, die mit meinem "zivilen" Leben (ich habe ja auch noch einen Beruf ;-) ) rein gar nichts mehr zu tun haben, die sowohl von der zivielen Gesellschaft aber auch von sogenannten SM-Insidern teilweise verachtet werden.

 

Welche Rollen sind das nun, in denen ich mich gerne sehen würde - natürlich immer abhängig von Madames Entscheidung diesbezüglich!

 

 

Meine Visitenkarte spricht eigentlich für sich. Ich würde gerne eine benutzbare Hure sein, Schwänze lutschen, in den Arsch gefickt werden, im Rahmen von GangBangs benutzt werden, über und über mit Sperma vollgespritzt werden ohne dass ich es abwischen darf, ..., ich möchte dafür auch bezahlt werden wie eine Nutte, damit der Status noch deutlicher wird!

 

Die Verwandlung zur totalen Gummipuppe spukt auch in meinem Kopf herum. Erste Ansätze gibt es bereits und wer zur Play-Night am 19.11.16 kommt wird dort schon ein wenig sehen können.

 

Schweinchen Schlau

 

Und ich würde gerne einmal eine Weile als totale Gummisau gehalten werden - vielleicht einmal ein, zwei Wochen im Urlaub?!? Schweinchenrosa Outfit, eine exakt passende Schweinemaske, einen Ringelschwanz im Arsch, der nur zum Stuhlgang kurzzeitig entfernt wird, Stallhaltung, Madames Essensreste fressen, kein Wort sagen dürfen, nur Schweinlaute grunzen.

 

Ich gebe zu, eine etwas extreme Phantasie, doch wir leben nur einmal, warum also nicht alles ausprobieren, was vielleicht Spaß macht?!?

 

Aber was ist eigentlich extrem? Ich finde, solange man niemandem schadet (auch sich selbst nicht) ist alles erlaubt, was Spaß macht :-).

 

Um den Bogen zum eingangs erwähnten Artikel zu schließen. Den Namen weggenommen zu bekommen und ganz neu "getauft" zu werden, sei es auch Püppchen, Gummipuppe, Hure, Nutte, Gummisau, ..., dieser Vorgang kann sehr demütigend sein. Aber, dieser Vorgang, kurzzeitig ein "namenloses Nichts" zu sein, und anschließend von seiner Gebieterin mittels neuer Namensgebung auf das angemessene Niveau gestellt zu werden, erleichtert auch die Annahme der neuen Rolle sehr.

 

 

20.09.2016: Ein Gastkommentar von Tom

 

@ wenn Püppchen was wenn es darf:
ich hoffe dass Püppchen häufig was sagen darf. Er ist mir mittlerweile ein sehr lieber Chatpartner geworden - wenngleich ich ihn leider noch nie real kennenlernen konnte. Es wär für mich sehr schade, wenn Madam ihm das zukünftig nicht mehr erlauben würde. Ich denke mal dass wir in vielen Dingen auf einer Wellenlänge sind wenn auch nicht in alle. Drum ein Appel an Madam, bitte gestatten sie ihm auch weiterhin mit mir zu kommunizieren - es ist mir immer eine Freude.

 

 

20.09.2016: Ein Gastkommentar von Tom

 

Weiss nicht wo das jetzt reinpasst, aber weil ich grad mit püppchen in fb gechattet hab schreib ich hier.
Es ist schon manchmal seltsam was in (sklaven)gehirnen so vorgeht. Im moment bin ich dauergeil. Zur selbstkasteiung hab ich mich selbst mit kg verschlossen. Ergebnis, die geilheit hat sich noch verstärkt. Versuch das abzustellen indem ich an intensive peitschennutzung an mir denk, ergebnis geilheit wird verstärkt. Keine der damen die sich gelegentlich meiner vorlautheit bzw erziehung annehmen erreichbar, konsquenz geilheit steigt. Was soll man in solchen momenten machen?

 

 

01.09.2016: Meine Verwandlung zur totalen Gummipuppe

 

 

Die Verwandlung zur totalen Gummipuppe ist ein großer Traum von mir. Die Idee gefällt auch meiner Gebieterin sehr gut. Bin ich nun schon seit geraumer Zeit ihr absolut rechteloses und uneingeschränktes Eigentum, ihr Püppchen, so würde diese "Entmenschlichung" diesen Status noch zusätzlich sehr deutlich unterstreichen.

 

Zur Zeit bin ich auf dem Weg zur lebenslänglichen Keuschhaltung, werde parallel dazu zur Fremdbenutzung abgerichtet. Als Puppe mit Riesentitten und Riesenarsch würden die weiblichen Attribute vollkommen überzeichnet. Mit einem hübschen neuen Gesicht ausgestattet wäre ich somit vollkommen auf die totale Benutzbarkeit reduziert, Spielball meiner Gebieterin, Spielball derjenigen, denen sie mich zur Benutzung zur Verfügung stellt.

 

Alleine die Vorstellung von Kopf bis Fuß eng eingehüllt zu sein erregt mich ungemein.

 

Fotos:
http://www.rubbersisters.com/
https://shop.2nd-skin.com/de/
https://www.facebook.com/RubberSisters-146287295436043/?ref=hl

 

 

19.07.2016: Ein Gastkommentar von Dr. Freudstein

 

Ach, und über den letzten Orgasmus(wenns noch nicht zu spät ist): wenn er in Ewigverschluß kommt, würde ich ihm schon einen vollen erlösenden Orgasmus empfehlen.

 

 

15.07.2016: @Finalgon: Ein Gastkommentar von Thomas

 

Finalgon an den Eiern? Ein schöner Wink was passiert wenn man nicht gehorcht!
Denn es lässt sich noch steigern: "Finalgon Forte" auf die Eichel! Mal schauen ob Püppchen sich das mal verdient ...

 

 

15.07.2016: @ein Orgasmus für das Püppchen vor dem Verschluss: Ein Gastkommentar von Thomas

 

Ich weiß es ist spät ... aber vielleicht doch noch nicht entschieden: ich würde das Püppchen keinesfalls nochmal "kommen" lassen. Zusperren ... und gut ist's!

 

 

15.07.2016: @finanzielles Interesse: Ein Gastkommentar von Thomas

 

Ich hab früher auch ein paar SM-Parties organisiert ... es sind IMMER einige hundert Eur "Miese" geblieben, die wir durch andere Workshops wieder reinbekommen mussten um nicht darauf sitzen zu bleiben. Mit einem Kostenbeitrag von wenigen zig Eur kann man sowas nicht kostendeckend organisieren - noch dazu im kleinen Rahmen von 6..20 Personen.
Glaub mir: die Leute die da laut aufschreien und motzen sind nicht das Klientel das ihr bei so einer Veranstaltung dabei haben möchtet.
Liebe Grüße und tollen Workshop!

 

 

14.07.16: Zum Thema "Finanzielles Interesse" meiner Gebieterin

 

Ja, finanzielles Interesse ist da, siehe z.B. Workshop "Englische Erziehung".

 

Dieses finanzielle Interesse ist auch nicht gering. 145,- Euro sind eine Menge Geld für einen potentiellen Zögling, dessen ist sich Madame klar!

 

Dennoch, was wird hier geboten?!? Ca. 4 Stunden "Englische Erziehung" in einer Location, die von Madame bezahlt wird, mit Verpflegung, die von Madame bezahlt wird, sämtliche Erziehungswerkzeuge stehen kostenlos zur Verfügung, begleitendes Personal am Eingang, an der Bar, etc. ebenso. Gehen wir einmal von minimal 6 teilnehmenden Zöglingen aus, sind das 870,- Euro für Miete, Verpflegung, Schulfotograf, etc., von Werbung im Vorfeld redet hier noch niemand!

 

Und dann will man Madame "Finanzielles Interesse" unterstellen!!! Unglaublich!!!

 

Natürlich können es im Maximal-Fall auch 20 Zöglinge sein, dann sind das 2.900,- Euro. Was glaubt ihr, wohin dieses Geld fließen wird? 483,- Euro Mehrwertsteuer direkt an das Finanzamt, 605,- Euro direkt an die Sozialversicherung. Pro Stunde, die das Ganze dauert 100,- Euro Miete und Personal, Catering für 20 Personen und Personal: 500,- Euro, jetzt bleiben 912,- Euronen für Madame, das Püppchen, die Ausstattung der Statisten und für unseren Schulfotografen.

 

Ach ja, die Einkommenssteuer will ja auch noch was - fast vergessen!

 

Eine professionelle Domina verlangt ab 250,- Euro pro Stunde, wohlgemerkt "AB" 250,-!!! Alleine für sich und die Location!!!

 

Welcher volltrottelige und des Rechnens noch immer unfähige Hirnwichser jetzt noch glaubt, Madame macht das aus finanziellem Interesse, soll "scheißen" bzw. zu einer "professionellen DOMINA" gehen!!! Ein gutes Abendessen nach so einem Nachmittag oder ein Tag in der Therme sei Madame ja wohl gegönnt, nachdem sie sich mit 6 bis 20 Zöglingen 4 Stunden lang herum geplagt hat!!!

 

 

29.06.16: So langsam werden endlich Tatsachen geschaffen!!!

 

Pueppchens endgueltiger und lebenslanger Keuschheitskaefig
Pueppchens Prinz Albert Ring, acht Millimeter

 

Es wird Zeit!!!

 

Vor allem, da gestern der KG für Püppchens lebenslangen Verschluss eingetroffen ist!!!

 

Nachdem mein "Weichei-Püppchen" beim ersten Dehnversuch von 7 auf 8mm jammerigst klein beigegeben hat, und der Piercer unseres Vertrauens auch so ein gütiger und nachsichtiger Mensch ist, hat sich meine Schlampe heute "gnädigerweise" dazu herab gelassen einen zweiten Versuch zu starten.

 

Mit dem nun von mir gewünschtem Erfolg, wie ihr sehen könnt :-).

 

In 14 Tagen, so der Piercer, sollten wir den KG dann anstelle des Rings im Fleisch des Püppchens befestigen und verschließen können.

 

Ob ich dieser Schlampe davor noch einen Orgasmus gestatte, darüber könnt gerne Ihr abstimmen! Einfach hier JA oder NEIN posten! Am 15. Juli entscheidet die Mehrheit :-).

 

 

28.06.2016: In Kürze ist er endgültig verschlossen

 

tube jacket

 

Heute ist er angekommen und morgen muss ich zum zweiten Aufdehnversuch auf 8mm ins Piercingstudio.

 

Nun dauert es nicht mehr lange bis ich die totale Kontrolle über meinen Schwanz endgültig meiner Gebieterin übergeben werde.

 

Ich gebe zu, ich sehe dem, nachdem es jetzt immer konkreter wird, ein wenig mit gemischten Gefühlen entgegen.

 

Aber die Entscheidung ist gefallen, der Verschluss für mein unnötiges Anhängsel ist da, jetzt gibt es kein Zurück mehr. Und das Wichtigste ist, dass es meiner Madame gefällt!!!

 

 

14.06.2016: Ein Gastkommentar von Tv Zofe Sandra

 

Gnädige Frau Morgenroth ist immer nett zu Ihrem Püppchen u.der Tv Zofe Sandra deshalb bekommen wir immer wieder auch Geschenke mit Überraschungseffekt. Danke Gnädige Frau Morgenroth.

 

 

13.06.2016: Ich sage dazu nur einmal "Schweinchen Schlau" ;-)

 

Frech, vorlaut, besserwisserisch, ...

 

So etwas muss bestraft werden!!! Findet Ihr nicht???

 

Der Ringelschwanz-Plug ist dazu genau das richtige für mein Schweinchen-Schlau-Püppchen.

 

Danke TV Sandra für den erbrachten Dienst!

 

 

13.06.2016: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft - sollte man meinen :-(

 

 

Letzten Freitag traf ich wieder TV Sandra, damit sie mir ein Päckchen übergeben konnte.

 

Ich dachte zuerst, es ist etwas für Madame, da es so hübsch verpackt war. Doch da irrte ich mich gewaltig, denn Madame ließ mich das Päckchen öffnen.

 

Ein pinkfarbenes Ringelschwänzchen für meinen Arsch.

 

Angeblich folgt da noch mehr?!? Whatever, ich kann es eh nicht ändern!

 

 

07.06.2016: Ich bedanke mich demütigst bei TV-Zofe Sandra für das Finalgon - knallrote, höllisch brennende Eier

 

 

Auf Madames Anweisung hin brachte mir TV-Zofe Sandra ein rosa Päckchen mit lila Schleife mit. Sah' sehr harmlos aus.

 

Der Inhalt lies mich schon ein wenig erschauern, hatte aber darüber bis dato nur gelesen.

 

Gestern forderte Madame mich auf, damit meine Eier einzureiben bzw. das Finalgon einzumassieren.

 

Anfangs wärmte es noch ein wenig, doch nach kurzer Zeit brannte es wie die Hölle und ich durfte es nicht abwaschen.

 

Ich bedanke mich nun demütigst für dieses Geschenk bei TV-Zofe Sandra!

 

 

31.05.2016: Ein Gastkommentar von Tom

 

ad) Wehleidigkeit:
musste mit erstaunen lesen, dass Püppchen die Aufdehnung abgebrochen hat. Denke solche Zeichen von Wehleidigkeit sind nicht akzeptabel. Ich hoffe dass Madam dies auch so sieht und dem Püppchen solche Marotten ordentlich austreibt.

 

 

30.05.2016: Aufdehnen des PA-Lochs verschoben :-(

 

Leider habe ich heute beim Aufdehnen des PA-Lochs versagt und der Piercer hat abgebrochen, weil ich so wehleidig war. Er meinte ich solle den 7mm-Ring noch ein paar Wochen "aushängen lassen" und dann versuchen wir es erneut.

 

Madame war zu meiner Erleichterung nicht einmal böse und hatte, aufgrund der Bemerkung des Piercers, eine konstruktive Idee. Wann immer ich zuhause arbeite, habe ich unten nackt herumzulaufen. Den neuen 8mm-Ring musste ich in den 7mm-Ring einhängen und muss ihn ab sofort dauernd tragen. Zuhause habe ich aber noch Gewichte in den Ring einzuhängen, damit er sich "aushängt". Zum Eingewöhnen eines mit 175g, in ein paar Tagen noch ein zweites. Die Gewichte lassen sich erstaunlicherweise sehr gut tragen und es schmerzt deutlich wenig als das Aufdehnen mit dem Dehnungsstab.

 

Vielen Dank Madame, dass Sie so gütig zu mir sind, auch wenn ich es nicht verdient habe!!!

 

 

25.05.2016: @Chained Dark Knight

 

Einen Willen hat mein Püppchen schon, doch ist es vollkommen rechtelos, sprich es hat einfach zu tun was ich befehle bzw. anordne.

 

Das Einzige, das zählt, ist, dass das Püppchen willig ist zu gehorchen. Jeder andere Wille, jedes andere Wollen oder gar Wünsche zählen für das Püppchen nicht mehr. Es hat einfach zu tun was ich sage - so einfach ist das!

 

Letztendlich ist das auch eine große Erleichterung für diese Schlampe, denn ich trage ja nun die alleinige Verantwortung für sie.

 

 

25.05.2016: Ein Gastkommentar von Chained Dark Knight

 

Die Idee mit der Pisshose ist ja wohl der Hammer!! Wenn man dann am Abend die abgestandene Pisse, die man den ganzen Tag mit sich rumschleppt aussaufen muss, weiss das Püppchen, dass es das einfach tun MUSS, einfach weil es nur die willenlose Hure von Madame ist!!

 

 

24.04.2016: Ein Gastkommentar von Tv-Zofe Sandra

 

Meine Meinung ist das die Madame das recht hat Ihre Schlampe bzw.TV-Zofe für Sie anschaffen lassen bzw von anderen benützt werden gegen Tribut damit die Schlampe u.Zofe der Madame Ihren Wohlstand einer Madame zu erhalten. Diese Punkte gehören auch direkt im Sklavenertrag niedergeschrieben.Denn Durch solche Aufgaben bekommt die Schlampe oder TV-Zofe diese Art von Nützlichkeit wofür Sie da ist.
In Devoter Haltung TV-Zofe Sandra

 

 

06.04.2016: Ein geiler Schwanz für mich :-)

 

Gestern Nachmittag hat mir Madame einen geilen jungen Schwanz geschenkt, der für mich bezahlt hat.

 

Er war überaus potent und das Gerät war riesig. Viermal durfte ich seinen Schwanz lutschen und sein Sperma schlucken. Danach fickte er mich auch noch so richtig durch und spritze meinen Arsch voll.

 

Er war sehr zufrieden und sehr großzügig, daran können sich andere "Knauserer", die immer glauben, nur weil ich ein Mann bin, bin ich billig, ein Beispiel nehmen!!!

 

Vielen Dank Madame für dieses schöne Geschenk!!!

 

 

01.04.2016: Dankbarkeit für meinen "EUTER"

 

Madame liebt oft die besonders demütigende Ansprache. Und ich weiß mittlerweile, dass diese Demütigung nur zu meinem Besten ist, dass Madame es damit gut mit mir meint.

 

Gnädige Frau Morgenroth, meine geliebte Gebieterin, ich möchte hiermit noch einmal meine tiefe Dankbarkeit zum Ausdruck bringen, dass Sie sich überhaupt mit mir abgeben.

 

Selbstverständlich befolge ich Ihre Anordnungen, wie auch immer sie lauten mögen.

 

Und ich freue mich schon, wenn ich die Pisspants das erste Mal "öffentlich tragen darf"!

 

 

29.03.2016: ÖFFENTLICHE ENTSCHULDIGUNG

 

Gnädige Frau Morgenroth, meine geliebte Gebieterin,

 

ich muss mich für die bodenlose Frechheit, ungefragt und öffentlich meine Meinung zu den Pisspants geäußert zu haben, entschuldigen.

 

Selbstverständlich nehme ich jede Form der Bestrafung auf mich, damit ich hoffentlich wieder Ihre Gunst erlange, würde aber natürlich auch verstehen, wenn ich nun dauerhaft auf der untersten Stufe der Hierarchie hinter allen anderen sklaven stehen müsste.

 

Ich weiß, dass auch die Maßnahme mit den Pisspants nur zu meinem Besten ist, damit ich mich als Ihr Eigentum weiterentwickeln kann.

 

Ich schäme mich zutiefst für mein ungebührliches Verhalten.

 

Ihr Püppchen, Ihr Eigentum, mit dem Sie machen können was Sie wollen

 

 

29.03.2016: @Püppchen

 

Lese ich da etwa Kritik, mein Püppchen?

 

Zweifelst du an der Sinnhaftigkeit meiner Maßnahmen, die ausschließlich deinem Wohl dienen, dich dabei unterstützen, dein Sein als mein uneingeschränktes Eigentum in Perfektion ausüben zu können?

 

Wenn ich deine "ehrliche" Meinung dazu hören oder lesen möchte, frage ich dich, ist das klar?!?!? Ich habe dich nicht gefragt, also halte dich gefälligst zurück mit deinen Äußerungen!!!

 

In meinen Augen gehörst du für diese ungefragte Meinungsäußerung bestraft!!!

 

Du wirst ab sofort deine Pisse den ganzen Tag über sammeln (außer du bist unterwegs) und zwar egal, ob du die Pants trägst oder nicht! Abends um 18 Uhr, wenn alles schön abgestanden ist darfst du dann einen halben Liter davon trinken! Den Rest füllst du in den Klistierkübel und machst dir einen Pisseeinlauf, den du mindestens 20 Minuten in dir behältst!

 

Diese Strafmaßnahme wird ab heute bis einschlielich Sonntag täglich durchgeführt, am Wochenende unter meiner Aufsicht!!!

 

 

29.03.2016: @Kontrollverlust - Ein Gastkommentar von Tom

 

die kontrollabgabe bedeutet die aufgabe der selbstbestimmtheit des Sklaven. wenn sich dies bis in Sphären des urinierens abspielt bedeutet dies ein sehr hoes mass an Entmündigung. im gegenständlichen fall sogar noch verstärkt durch die Entfernung. Ich bewundere Madame wie sie den Versklavungsprozess von Püppchen um immer neue Facetten erweitert. Ich beglückwünsche aber auch Püppchen dass sich seiner eine Dame angenommen hat die auch bereit ist den nicht unwesentlichen Zeitaufwand für die Abrichtung ihres Eigentums zu investieren.

 

 

29.03.2016: Der erste Arbeitstag in meinen neuen Pisspants

 

Gestern musste ich die neuen Pisspants zur Probe tragen.

 

Ich muss zugeben, dass mir Madames neue Bekleidungsvorschrift für meinen Arbeitsalltag nicht besonders zusagt. Das soll jetzt definitiv keine Kritik an Madames Order sein, versteht mich da bitte nicht falsch. Ich möchte nur ehrlich sein.

 

Gestern hatte ich die Pants schon einmal drei Stunden am Stück an. Leer beeinträchtig mich das Tragen überhaupt nicht. Da laufe ich damit herum, kann mich setzen und auch hinlegen. Doch sobald ich hinein gepisst habe ist Sitzen schon nicht mehr möglich. Die Order gestern war, während des Tragens auch sehr viel zu trinken, damit ich die Hosen auch randvoll pissen kann. Und so füllte sich der Beutel stetig bis mein Schwanz und mein Arsch komplett in warmer Pisse schwammen.

 

So randvoll schickte mich Madame treppauf treppab durch meine Wohnung um sie zu bedienen und ich hatte Angst, dass etwas auslaufen könnte, denn erste Tröpchen liefen durch die Bewegung verursacht bereits an meinen Beinen hinab.

 

Es schien ihr sichtlich Spaß zu machen, mich so selbst angepisst herumzukommandieren und erst nach 3 Stunden durfte ich den Beutel entleeren und mich duschen.

 

Heute trage ich die Pants bereits seit 7:30 Uhr und muss sie bis zum Abend an lassen. Nach jedem Wasserlassen muss ich Madame ein Foto schicken und demütig darum bitten, dass ich den Beutel wieder entleeren darf. Ich hoffe, Madame lässt mich nicht allzu lange warten.

 

 

23.03.2016: Nach längerer Zeit wieder einmal im Atelier Avatar in Linz

 

Atelier Avatar Foyer

Gerade auf Urlaub in Linz schaute ich bei guten Bekannten Dom Sir Francis und Lady Sky im neuen Atelier Avatar vorbei.

 

Atelier Avatar Thron

Es war sehr beeindruckend für mich, was die beiden in kürzester Zeit bis Ende Jänner diesen Jahres binnen drei Monaten auf die Beine gestellt haben. Ein großzügiger Eingangsbereich mit "Wohnzimmer" und durch zwei Holztüren getrennt ein weitläufiger Dungeon-Bereich mit einem eindrucksvollen Herrschafts-Thron.

 

Atelier Avatar Dungeon

Im ersten Stock findet sich ein Dojo sehr geschmackvoll im asiatischen Stil eingerichtet sowie ein traumhafter Klinik-Bereich mit Dusche.

 

Doch noch nicht genug, ein weiteres Stockwerk höher gibt es noch eine perfekt ausgestattete Kammer mit Pranger, Andreaskreuz, etc. und ein TV-Raum (kein Fernsehraum ;-) ).

 

Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den Feminisierungsworkshop im Sommer!

 

http://www.atelier-avatar.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16.03.2016: Seit heute eine neue Bekleidungsvorschrift

 

Seit heute ist es soweit, ich habe ab sofort, auch öffentlich, auch bei Kundenterminen PushUp-Slips zu tragen, die meinen "Nuttenarsch" hervorheben sollen. Auf dem Bild links seht ihr die mit festen Schaumstoffeinlagen, doch es sind schon heftigere unterwegs, die flexible Taschen für Auspolsterungen haben. Es fühlt sich sehr gut an doch die Aussicht auf einen noch größeren Arsch weckt gemischte Gefühle in mir.

 

 

13.03.2016: Vielen Dank für das schöne Geburtstagswochenende Madame!

 

Sushi
Sushi
St. Martins Therme Frauenkirchen
Goldeck extra trocken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das letzte Wochenende stand ganz im Zeichen meines Geburtstags und Madame hat mich sehr verwöhnt :-).

 

Samstag Abend "Experimental Sushi" im DOTS auf der Mariahilfer Straße.

 

Sonntag den ganzen Tag in unserer Lieblingstherme St. Martin in Frauenkirchen.

 

Und den Sonntag Abend durfte ich noch an Madames Seite bei einer Flasche Sekt genießen. Vielen Dank Madame, dass Sie Ihrem Eigentum so eine Freue gemacht haben!

 

 

08.03.2016: Aufdehnen

 

Prinz Albert Ring 6mm
Prinz Albert Ring 7mm
Tube Jacket Keuschheitskaefig

Die Aufdehnung meines Prinz Albert-Ringlochs hat begonnen. Am vergangenen Freitag von 5 auf 6mm. Und das Gewicht des neuen Ringes ist deutlich spürbar.

 

Viel schwerer wird dann noch der 7mm-Ring, dessen Verschlusskugel auch nochmals um ein Stück größer ist.

 

Madames Ziel ist ja der dauerhafte Verschluss meines "unnötigen Anhängsels" (O-Ton Madame) mit dem Tube Jacket aus Edelstahl.

 

Mit dem Tube Jacket-Stift wird das Loch dann nochmals auf endgültig 8mm geweitet. Ich hoffe, dass dieses Schmuckstück Madames Gefallen findet! Ist mein Schwanz schon unnötig, so soll er doch zumindest einen erbaulichen Anblick für meine Gebieterin bieten.

 

 

29.01.2016: Madame ist so großzügig

 

Teardrop Cockring
Teardrop Cockring
Teardrop Cockring
Teardrop Cockring

Nachdem mir Madame diese Woche verschiedene Formen der Keuschhaltung aufgetragen hatte ist sie heute besonders großzügig und verlang nur einen Cockring.

 

Der Teardrop-Cockring ist eines meiner Lieblingsteile, weil er den Damm so schön stimuliert.

 

Das Problem dabei ist, dass ich nahezu ständig erregt bin, aber immer noch absolutes Wichs- und Spritzverbot habe.

 

Aber ich will Madame selbstverständlich nicht enttäuschen und werde weiterhin enthaltsam bleiben, mittlerweile seit 257 Tagen.

 

 

13.01.2016: Wie wahr :-)

 

Ich bin kein Gay, ich bin ein halbes Maedchen
Ich bin eine kleine Nutte in einem Maennerkoerper
Feminisiere mich, ziehe mich geil an und trainiere mich, dass ich eine brauchbare Nutte werde

Ich unterschreibe alle drei Aussagen sehr gerne!

 

Vielen Dank meine Gebieterin, dass ich unter Ihrer Herrschaft so leben darf!

 

Fusskuss - Ihr dauergeiles Püppchen, Ihr williges Nüttchen

 

 

11.01.2016: Vielen Dank meine Gebieterin!

 

Halsband graviert

Ich bin ja von meiner Gebieterin bereits dreifach beringt worden.

 

Jetzt darf ich auch bei besonderen Anlässen dieses abschließbare Halsband tragen, sodass jede(r) sehen kann, dass ich Madames Eigentum bin.

 

 

03.01.2016: Mein neuer Sklavenharness

 

Harness aus Leder
Harness aus Leder mit Armfesseln und Handfesseln

Gestern durfte ich meinen neuen Lederharness ausprobieren, ein sehr schönes Teil, dass Madame sehr eng um meinen Körper gurtete. Der Harness ist so konstruiert, dass ich mich selbst nicht daraus befreien kann.

 

Sehr wirkungsvoll sind die Arm- und Handfesseln. So fixiert ist definitiv kein Entkommen möglich.

 

Sehr nett ist auch der Schrittriemen mit dem ein Plug oder ein Dildo unverrückbar im Arsch fixiert werden kann.

 

 

23.12.2015: Auch von meiner Seite "Frohe Weihnachten!"

 

Madame wünscht ungestörte Ruhe und das volle Verwöhnprogramm. Also wird es gutes Essen, Massagen und Therme geben bzw. was Madame noch weiters wünscht.

 

Neuigkeiten kann ich daher erst wieder ab Montag, 28.12. posten.

 

 

16.12.2015: Mittwochswünsche

 

Meine geliebte Gebieterin gestattet mir von Beginn meiner Unterwerfung an jeden Mittwoch einen Wunsch äußern zu dürfen.

 

Das habe ich vor 3 Wochen fast vergessen und vor 2 und einer Woche komplett :-(.

 

Ich möchte mich hierfür noch einmal in aller Demut und, vor allem, öffentlich dafür entschuldigen, dass ich dieses, Ihres so großzügiges Angebot überhaupt Wünsche äußern zu dürfen so vernachlässigt habe.

 

Das Aussetzen meiner Mittwochswünsche bis 13.1.2016 ist eine absolut gerechte Strafe dafür, meine Gebieterin. Ich hätte auch verstanden, wenn Sie die Gelegenheit des Mittwochswunsches komplett gestrichen hätten, so nachlässig wie ich war. Sie sind sehr gütig, Madame, und sehr nachsichtig mit Ihrem Eigentum, vielen Dank!

 

 

11.12.2015: Analtraining

 

Fishplug, Fish-Buttplug, Fish-Analplug
Sensual Glass Dolly

Madame legt auf einen "geschmeidigen Arsch" großen Wert.

 

Darum trainiere ich diesen auch regelmäßig mit Plugs und Dildos.

 

Den dünnen Plug mit 3,2cm Durchmesser verwende ich fast gar nicht mehr. Dafür den 4cm dicken auch im Alltag und bei Außenterminen. Mit dem 5cm-Plug plage ich mich noch, aber das wird noch.

 

Ganz neu darf ich jetzt auch diesen Glas-Plug verwenden. Ein sehr schönes Teil und ein sehr angenehmes Material.

 

 

10.12.2015: viel zu großzügig

 

Ich stimme dir zu Sissy Victoria, ich bin zeitweise viel zu großzügig zu meinem Püppchen!

 

Auch wenn ich es liebe, oder vielleicht sogar gerade deshalb, sollte ich es härter an die Kandare nehmen!

 

 

09.12.2015: Ein Gastkommentar von Sissy Victoria

 

Hallo Püppi,

 

ich finde es völlig richtig, wie Du von Deiner erhabenen Herrin in die Schranken gewiesen wurdest. Du kannst Dich sehr glücklich schätzen, eine so gute Erziehung genießen zu dürfen.

 

Wie Du da sabberst schreit nach einer weiteren Strafe, wie meine Herrin bemerkte.

 

Das Du auf Kissen knien durftest, ist sehr großzügig und gütig von Deiner Herrin.

 

Liebe Grüße und einen unterwürfigen Gruß an Deine hoch verehrte Herrin, Sissy Victoria

 

 

06.12.2015: In die Schranken gewiesen worden

 

Pueppchen, bestraft, ruhig gestellt, geknebelt, Maske, gefesselt
Pueppchen knieend
Pueppchen sabbernd

Berechtigt, wie ich leider zugeben muss, wurde ich am Sonntag in meine Schranken gewiesen.

 

Ich war vorlaut, besserwisserisch und frech - alles NoGos, das weiß ich.

 

Madame fesselte mir die Hände mit den Kugelhandfesseln auf den Rücken, stülpte mir eine Maske über und knebelte mich mit einem Maulspreizer. So musste ich auf einem Hocker (dankbarerweise muss ich sagen, ich durfte sitzen) ausharren.

 

Die Zeit verging, Madame bemerkte jedes Zucken, jede Bewegung und ermahnte mich still zu sitzen.

 

Irgendwann musste ich die Beine öffnen und Madame begann die Innenseiten meiner Schenkel zu peitschen. Doch auch die Außenseiten wurden nicht verschont. Die Gummigerte kenne ich nur zu gut, sie schmerzt höllisch.

 

Dann musste ich mich doch hinknieen und mein Arsch kam an die Reihe. Ich weiß nicht mehr wieviele Schläge es waren, ...

 

Als nächstes zog mir Madame die Hose runter und begann meinen steifen Schwanz zu berühren. Sie befahl mir nicht zu kommen, doch das gelang mir nicht. Die Melange aus Schmerz, Demütigung, der Berührung durch Madame und natürlich die wochenlange Keuschheit konnte ich nicht mehr kontrollieren und ich spritze, sehr zum Ärgernis meiner Gebieterin, ab :-(.

 

Sehr verärgert über meinen Ungehorsam schmierte Madame den Schleim in meinen aufgespreizten Mund und in mein Gesicht und peitschte mich ein weiteres Mal heftig aus.

 

Es ist ganz einfach für mich: Ich muss nur tun, was meine Herrin befiehlt, sonst nichts!!! Und doch scheitert es leider noch des Öfteren an der Umsetzung :-(. Ich arbeite daran.

 

 

30.11.2015: Die eleganteste Herrin

 

elegante Madame Morgenroth

Meine Madame ist außergewöhnlich, außergewöhnlich in ihrem Sein und außergewöhnlich in ihrem Auftreten!

 

Ihr Auftritt auf der Play-Night in diesem wundervollen Pailletten-Kleid, das kaum einen Blick auf ihre Haut zuließ, war einfach nur edel undl niveauvoll.

 

Madame pfeift in der Regel auf Konventionen, auf Konformität, um szenekompatiblen Klischees gerecht zu werden. Selbst ich, das Püppchen, darf witzig gekleidet herum laufen. Flache Stiefeletten in blau, pinke Strümpfe, darüber Netzstrümpfe, einen ultrakurzen Rock, darunter nichts als meinen KG und einen String, ein provokantes T-Shirt über meinen Titten ;-).

 

BDSM muss nicht nur schwarz und Lack, Leder, Latex sein! Madame hat ihren eigenen Stil!

 

Vielen Dank in der angemessenen Demut, dass ich Ihr Cuckold-Püppchen sein darf, meine geliebte Madame Morgenroth!

 

 

24.11.2015: BlowJob

 

Schreib' bitte eine Email an mich samt Foto. Madame entscheidet dann, ob ich deinen Schwanz blasen darf.

 

 

24.11.2015: Ein Gastkommentar von einem anonymen Herrn

 

Wie würde das mit einem BlowJob ablaufen?

 

 

23.11.2015: Meine neue Visitenkarte - danke Madame!

 

Jetzt bin ich einmal gespannt, wer sich meldet???

 

 

21.11.2015: Öffentlich vorgeführt und ausgestellt

 

Sklavenausstellung
Pueppchen im Pranger, Auspeitschung

Etwas aufgeregt war ich ja schon. Nach all den Vorbereitung bis zum Tag davor durfte ich aber einen sehr entspannten Abend mit meiner Madame verbringen.

 

Ab Samstag mittags begann dann das Aufputzen. Ganzkörperrasur, verschiedene Kleidung ausprobieren, anziehen. Und schließlich um 18 Uhr ab ins Mysticum zum letzten SetUp. Sklaven und Sklavinnen im Eingangsbereich anketten, die Abendkassa einrichten, ...

 

Nach dem Eintreffen der meisten Gäste begann auch schon der erste Show-Act von Angela und Sklavin Petra - eine sehr feine, stimmungsvolle Performance vor und am Andreaskreuz, die sehr viel Applaus einbrachte.

 

Genial dazu die Musikmischung von Mike Tzulan.

 

Pueppchens Arsch wird ausgepeitscht, Striemen
Madame Alix Lilly Morgenroth, Madame Morgenroths Pueppchen, Lady Japanese Clover

Nach einer kurzen Pause und einer Vorauswahl der Schlaginstrumente durch Madame wurde ich von ihr im Pranger fixiert.

 

Ein Penisknebel, der stramm in meinem Mund fixiert wurde sollte jedes Jammern oder Schreien meinerseits unterbinden, damit ich nur ja nicht die Performance störe ;-).

 

Nachdem sie mein Röckchen angehoben hatte, legte Madame relativ schnell und sehr heftig los. Die verschiedenen Schlaginstrumente prasselten nur so nieder auf meinen Arsch. Das alles begleitet von Madames typisch süffisanten Kommentaren, die mich teilweise rot anlaufen ließen, andererseits aber das Publikum sehr amüsierten.

 

Danach wurde ich den Gästen zur Verfügung gestellt. Madame nahm auf dem roten Thron Platz und überwachte das Ganze.

 

Eine sehr feine blonde Dame bearbeitete mich zuerst, danach Lady Japanese Clover. Eigentlich hätte ich erwartet, dass mehr Partybesucher die Gelegenheit wahrnehmen würden, aber offenbar nicht.

 

Nachdem mich Madame aus dem Pranger befreite und einer kurzen Pause wurde ich im Standpranger fixiert und ausgestellt, während neben mir die Fickmaschine zu den etwas ungewöhnlichen Klängen von Helene Fischer lautstark und lustvoll benutzt wurde.

 

Ich dachte eigentlich, dass ich dann aus dem Standpranger befreit werde, dem war aber nicht so, ich wurde begrapscht, meine Titten wurden begrapscht, mein eingeschlossener Schwanz wurde begrapscht, ein Nadelrad wurde ausprobiert, ... Eine noch ungewohnte Situation für mich, aber auch sehr erregend so ausgestellt zu sein und sich gegen keinerlei Übergriffe wehren zu können. Und im Nachhinein hoffe ich auf eine baldige Wiederholung!

 

 

18.11.2015: Noch 3 Tage - The Erotic Play-Night kann kommen

 

Manikuere, Fingernaegel lackiert fuer The Erotic Play-Night

Heute durfte ich wieder zur Maniküre :-).

 

Ich muss gestehen, ich geniesse diese "kleinen" Wellness-Termine sehr.

 

Mittlerweile bin ich Stammkunde bei www.kogi.at in Siegendorf an der ungarischen Grenze.

 

So wurde es heute ein grellerer Farbton als beim letzten Mal. Ganz klar, denn das Püppchen wird auf der Play-Night bei Bedarf ja auch zum Nüttchen :-D und muss Schwänze lutschen.

 

Wie gefällt euch die neue Farbe?

 

 

18.11.2015: 18 Tage Dauerverschluss

 

Madame Alix Lilly Morgenroth mit einem Glas Szigeti Sekt

Am Wochenende durfte ich Madame in Therme chauffieren und begleiten, um ihren Geburtstag am 16.11. zu feiern.

 

Auch in der Therme blieb der PA5000 dran, egal ob in der Badehose oder nackt in der Sauna.

 

So blieb doch der eine oder andere verwunderte oder entsetzte Blick an mir hängen, einerseits ob meiner lackierten Nägel, andererseits ob des KGs, der nun für das "normale" Auge doch wie ein sehr heftiges Piercing wirken muss. Ist er ja auch, vor allem, wenn der Schwanz versucht steif zu werden, wird es sehr eng und zeitweise auch schmerzhaft.

 

Dennoch, ich möchte nicht mehr anders leben. Ich bin glücklich Madames Cuckold, Madames TV-Sklavin, Madames TV-Nutte zu sein. Selbst keine Aussicht auf einen Orgasmus liegt meine Konzentration voll auf der Befriedigung aller Bedürfnisse meiner Gebieterin.

 

Zusehen zu müssen wie Madame einen anderen Sklavenschwanz benutzt, diesen Schwanz dann in meinen Mund aufzunehmen, damit er dort abspritzt, wenn Madame mit ihm fertig ist, genau das ist der Platz, den ich mir ersehnte.

 

 

09.11.2015: 9 Tage Dauerverschluss

 

Keuschhaltung Pueppchen Kugelhandfesseln

Madame hat entschieden, der PA5000 ist das Mittel der Wahl, um mich dauerhaft keusch zu halten.

 

Dieser KG sitzt unverrückbar hinter meiner Eichel und wird durch einen Haken, der durch das Piercingloch geführt wird an der Unterseite verschlossen.

 

Damit liegen zwar Schwanz und Eier weitestgehend frei. Mit dem PA5000 ist aber weder Wichsen noch Ficken möglich.

 

Da ich aber dennoch (unbewusst) nächtens mit meinen Händen an meinem Schwanz herumspielte und Madame das, sehr zu ihrem Missfallen, bemerkte, werden nun auch jeden Abend meine Hände eingeschlossen :-(.

 

Zur Strafe ließ Madame diese Kugelhandfesseln auch beim Frühstück an meinen Händen. Ihr könnt Euch vorstellen, was das für eine peinliche Sauerei war. Ich habe mich sooo geschämt - sehr zu Madames Amüsement.

 

versiegeltes Kuvert, easy going, fuer Notfaelle

Zur Sicherheit, für Notfälle darf ich aber einen versiegelten Umschlag mit einem Reserveschlüssel bei mir tragen. Die Stempelaufschrift "easy going" wirkt etwas süffisant angesichts der Tatsache, dass mit meinem verschlossenen Schwanz überhaupt nichts geht.

 

 

 

 

 

 

 

 

06.11.2015: 120 Stunden Verschluss

 

Pueppchen im PA5000 dauerhaft verschlossen

Heute Abend wird es ernst. Nach dieser Probewoche darf ich meiner Gebieterin beide Schlüssel für den PA5000 zu Füßen legen.

 

Alleine der Gedanke daran erregt mich sehr - wohlwissend, dass ich damit die totale Kontrolle über meinen Schwanz an Madame abgebe.

 

Nur sie wird mich einmal pro Woche zur gründlichen Rasur und Hygiene aufschließen und wahrscheinlich auch dabei beaufsichtigen, mich vielleicht abmelken oder mir Wichsen erlauben.

 

Oder sie schließt mich nach ihrem Ermessen auf, wenn sie meinen Schwanz benutzen will, was ich hoffe, dass es doch das eine oder andere Mal passieren wird.

 

Mir erscheint letzter Gedanke relativ gewagt und vermessen, wurde mir doch mein weiteres Leben als das Dasein eines Cuckold angekündigt. Aber ich hoffe, dass Madame manchmal auch mit meinem Schwanz Vorlieb nehmen wird und ich nicht nur zuhören oder zusehen muss, wenn sie einen anderen Sklaven benutzt.

 

 

04.11.2015: wieder im Kosmetik-Institut

 

Pueppchens lackierte Fingernaegel

Heute durfte ich wieder eine Maniküre mit Nägel lackieren genießen.

 

Es ist schon sehr fein hier unmittelbar an der ungarischen Grenzen zu leben. Noch dazu, wo in Sopron (Ödenburg) - eine halbe Stunde von meiner Haustüre entfernt - die besten Kosmetikerinnen ausgebildet werden und sich dadurch auch eine Fülle von Angeboten ergibt, sich schön machen zu lassen ;-).

 

Ein dunkles Violett wurde es diesmal, eine perfekte Farbe für die Party, die wir am Freitag in Wien besuchen werden.

 

 

04.11.2015: 72 Stunden mit dem PA5000 verschlossen

 

PA5000, Pueppchen, Dauerverschluss

Die "Morgenlatte" ist etwas schmerzhaft, wenn der PA5000 den Schwanz unerbittlich umschließt und die Eichel scheinbar zu platzen droht.

 

Doch auch daran habe ich mich schon gewöhnt und es ist ja auch eine gute Übung. Die körperliche Einschränkung durch den KG ist eine Sache. Doch es geht ja auch um "gedankliche" Keuschheit und darum sich als keusch gehaltener Sklave auf die befohlenen Aufgaben zu konzentrieren und nicht ständig an seinen Schwanz, an Ficken und Wichsen zu denken.

 

 

 

03.11.2015: Ein sehr schönes E-Mail von Sissy Victoria

 

Hallo Püppchen,

Deine Herrin führt eine sehr interessante Seite / Blog, den ich heute entdeckt habe. Ich habe mir auch erlaubt, einige Kommentare zu hinterlassen.

Was das Thema Cuckolding und Keuschhaltung angeht, kann ich Deine Herrin gut verstehen. Ich selbst werde schon sehr lange keusch gehalten und bin dauerhaft verschlossen. Zudem wurde ich von meiner Eheherrin impotent gemacht, nachdem ich vor vielen Jahren einige Male hintereinander bei Sex versagt habe.

Seit ich impotent bin, dauerhaft keusch und verschlossen gehalten werde, ist bei mir der Leistungsdruck weg. Zudem kann ich mich so voll und ganz auf meine Pflichten als Hausmädchen und Service Maid konzentrieren.

Liebe Grüße und einen hochachtungsvollen Gruß an Deine Herrin

Sissy Victoria

 

 

03.11.2015: 48 Stunden im PA5000 - der 3. Tag hat begonnen

 

Wie befohlen, nahm ich heute den PA5000 kurz ab, um nachzusehen wie es meinem Schwanz geht. Ein paar Druckstellen auf der Haut aber sonst alles in bester Ordnung. Nach der Dusche verpackte ich ihn wieder in den KG.

 

Madame scheint zufrieden zu sein und nach dieser Probewoche werde ich ihr am Freitag beide Schlüssel zur Verwahrung überreichen.

 

Dann ist "Game Over" mit eigenständigem Auf- und Zuschließen auf Befehl und jegliche Versuchung heimlich zu wichsen erübrigt sich, denn mit diesem KG geht rein gar nichts. Ich kann zwar steif werden, was den Schwanz schmerzhaft merken lässt, dass er eingeschlossen ist, doch der KG sitzt wirklich an den richtigen Stellen meines Schwanzes, die ich zur Stimualtion bräuchte um kommen zu können.

 

Doch ich bin sehr dankbar, dass Madame mir auf diese Weise ihre besondere Aufmerksamkeit schenkt.

 

 

02.11.2015: Die ersten 24 Stunden im PA5000

 

PA5000, Pueppechen in Dauerkeuschheit
PA5000, Dauerkeuschheitskaefig

Madame meint es wirklich sehr gut mit mir, denn nach vielen Hin- und Herprobieren haben wir wohl "die Lösung" mit dem PA5000 gefunden.

 

Er trägt sich mit bedeckter Eichel wirklich gut, auch in meinen sehr engen Jeanshosen, die ich im Arbeitsalltag trage.

 

Vielen Dank Madame für Ihre außerordentliche Rücksicht und Güte!!!

 

 

01.11.2015: Wieder im PA5000

 

PA5000 Keuschheitskäfig für Träger eines Prinz-Albert-Ringes

Madame testet weiter auf Alltagstauglichkeit.

 

So trage ich seit heute früh wieder den PA5000.

 

Heute geht es ja noch, da ich nur in der Wohnung putzenderweise herum wusle. Morgen habe ich berufliche Termine.

 

Ich bin einfach sehr empfindlich, wenn es zu Berührungen direkt auf der Eichel kommt :-(.

 

Aber das dürfte Madame wohl eher wenig tangieren :-(.

 

 

 

 

 

31.10.2015: Madame meint es gut mit mir

 

Straf Keuschheitskäfig mit Stacheldraht

2 Wochen im Birdlocked schloss Madame damit ab, dass ich die letzte Nacht noch in Kugelhandschellen eingeschlossen wurde. Nicht, dass ich seit Wochen nicht an meinen Schwanz heran konnte, die Eier konnte ich ja "befummeln", was ich leider auch nicht unterlassen konnte. Die Kugelhandschellen unterbanden jedoch alles. Vor diesem Verschluss durfte ich Madame aber noch den Rücken massieren, was mir immer eine besondere Freude ist. Ich konnte mich nicht einmal mehr selbst zudecken. Ein Toilettengang wäre zum Desaster geworden, da ich ja die Richtung des Strahls "ohne Hände" nicht hätte steuern können, so wartete ich geduldig bis Madame heute früh die Augen öffnete.

 

Da ich Madame meldete, dass der Birdlocked, insbesondere in meinen sehr engen Jeans, nicht gut unterzubringen ist, meinte sie es sehr gut mit mir.

 

Ich "durfte" den KG mit Stacheldraht anlegen, der wohl "platzsparender" in meiner Hose unterzubringen sei.

 

Der KG sehr wohl, mein Schwanz wurde aber immer wieder so groß, vor allem, wenn wir uns über frivole Dinge unterhielten, dass einerseits die Größe kaum unterzubringen war und andererseits der Schmerz sehr heftig wurde.

 

Mit dem KG hatte Madame natürlich recht. Und für das Abkühlen meiner Erregung habe ich selbst zu sorgen.

 

Zumindestens in den nächsten Tagen, denn die erneut geänderte Zahlenkombination wurde mir natürlich nicht verraten.

 

 

19.10.2015: Im Kosmetik-Institut

 

Manikuere
Manikuere

Mit Erlaubnis meiner Gebietein durfte ich dieses Mal ein wahres Wellnessprogramm über mich ergehen lassen.

 

Obwohl ich natürlich schon ein wenig aufgeregt war.

 

Das Ankommen, alles perfekt organisiert, marschierte ich ein Stockwerk höher und wartete dort ein paar Minuten auf die Maniküre. Ein junges Mädel nannte dann meinen Namen und begleitete mich zu ihrem Platz.

 

Sie war überaus höflich und auch überhaupt nicht irritiert, dass da nun ein Mann saß, der sich die Nägel machen lassen wollte. Irritierter war die ältere Dame neben mir, die von der Kollegin bedient wurde ;-). Und da ich nicht ungarisch verstehe, aber all die Blicke gesehen habe, denke ich, dass es allerhand zu tratschen gab ;-).

 

Ich genoss diese sorgfältige Behandlung sehr :-).

 

Anfangs auch überaus höflich war die Dame von der Pediküre. Doch sie war sichtlich irritiert, dass da nun ein Mann saß und ich muss gestehen, dass ich mich ein wenig hinaus komplimentiert fühlte als sie fertig war. Nichts für ungut, sie verabschiedete sich höflich, aber sie kam nicht klar damit.

 

Alles in allem dennoch ein wunderbares Wellnessprogramm für Hände und Füße, 2 Stunden lang, 40 Eurolinge inkl. Trinkgeld. Da kann "Mann" sich nicht beschweren ;-).

 

Das Ergebnis spricht für sich.

 

 

07.10.2015: Keuschhaltung Heavy

 

Heavy Metal Keuschheitskaefig

Ein Experiment: Keuschhaltung mit 1.500g Gewicht - ohne Lederharness aber nicht tragbar.

 

 

29.09.2015: Tag 5

 

Pueppchens dauerhafte Keuschhaltung Tag fuenf

Heute einmal nur das Beweisfoto ;-).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

28.09.2015: Tag 4

 

Pueppchens dauerhafte Keuschhaltung Tag vier

Es wird zum morgendlichen Ritual, kurz aufschließen, duschen, alles reinigen und desinfizieren und dann wieder ab ins "Körbchen".

 

Heute Nacht erwachte ich immer wieder aus Träumen von dem was ich jetzt nicht mehr darf: nicht ficken, nicht lecken, nicht wichsen, ...

 

Doch ich malte mir in meinen Träumen auch aus, was ich teilweise jetzt schon und künftig tun muss: Schwänze lutschen, mich ficken lassen, nach dem Abmelken meinen Saft restlos auflecken, ...

 

Ich werde alles tun, was Madame von mir verlangen wird und ich hoffe, dass ich meine inneren Widerstände, vor allem was das Schlucken meines Saftes anbelangt, überwinden werde. Ich möchte, dass Madame zufrieden mit ihrem Püppchen, ihrem Eigentum ist.

 

Die Keuschhaltung unterstützt mich dabei demütig zu bleiben. Die jetzige Unerreichbarkeit Madames ebenso.

 

 

27.09.2015: Tag 3

 

Pueppchens Keuschhaltung Tag drei

Zur morgendlichen Reinigung durfte ich den KG kurz öffnen.

 

Ich muss gestehen, dass es danach nicht so einfach war, meinen geilen Schwanz wieder in sein kleines Gefängnis zu packen, doch es gelang wie ihr auf dem Beweisfoto sehen könnt.

 

Meine Eier sind mittlerweile auch so prall. So hoffe ich, dass mich Madame bei unserer nächsten Begegnung mittels Abmelken etwas erleichtern wird.

 

 

 

 

 

 

 

26.09.2015: Tag 2

 

Pueppchens Keuschhaltung Tag zwei

Nachdem ich heute früh den "Stacheldraht" ablegen durfte, einer Körperreinigung danach, musste ich meinen Silikon-KG anlegen.

 

Meine "dauerhafte" Keuschhaltung wird nun durchgezogen.

 

Danke Madame, dass Sie sich in dieser Form mit mir abgeben und meinen "nutzlosen" Schwanz in diesem winzigen Gefängnis wegsperren! Ich möchte mich auch dafür bedanken, dass Sie mir einen komfortablen Silikon-KG gestatten.

 

 

 

 

 

 

 

25.09.2015: Wäre ich bloß nicht so neugierig - Tag 1
meiner "dauerhaften" Keuschhaltung

 

Doppelter Cockring mit Stacheldraht
Doppelter Cockting mit Stacheldraht am Schwanz

Ich kann es einfach nicht lassen und muss ständig Dinge kaufen, die mich optisch ansprechen.

 

Nun, dieses Teil gefiel auch sogleich Madame und prompt "durfte" ich es letzte Nacht tragen.

 

Erstaunlicherweise konnte ich sehr gut damit schlafen, doch meine morgendliche Erregung spürte ich äußerst schmerzhaft als sich der Stachdraht in meinen errigierten Schwanz bohrte. Ich muss zugegeben, dieses Teil hat einen sehr hohen erzieherischen Wert.

 

 

22.09.2015: Endlich - Ich durfte die Fickmaschine ausprobieren :-)

 

fetisch-moebel, HighHeel, Fickmaschine, Analdildo

Madame war heute überaus gütig zu mir, denn ich durfte, wie ich es mir schon seit Monaten wünschte, die Fickmaschine ausprobieren.

 

Eine gründliche innere Reinigung war natürlich Voraussetzung. So gab' es zwei Klistiere mit jeweils einem Liter und nach einer halben Stunde nochmals zwei mit jeweils einem halben Liter. Ein gründliches Entleeren und eine gründliche Reinigung unter der Dusche folgten auch noch.

 

Ich war schon sehr aufgeregt, denn bisher hatte ich unser schönes Möbelstück nur betrachten dürfen.

 

Erst versah ich den Analdildo mit einem Kondom, dann "schmierte" ich ihn und meinen Arsch gründlich mit Vaseline.

 

Das "Draufsetzen" ging erstaunlich einfach und leicht. Dieser HighHeel ist einfach absolut bequem und so ließ ich den Dildo in mir einfach einmal wirken, bevor ich mich der Steuerung der Fickmaschine widmete.

 

Doch ich wurde dabei natürlich immer geiler. Was mir aber natürlich nichts nützte, da mein "unnötiger" Schwanz ja dauerhaft weggeschlossen ist.

 

So konzentrierte ich mich auf das Training meines Arsches, der ja nun künftig wohl öfter "frequentiert" werden wird, wenn ich eine richtige Nutte sein werde.

 

Langsam drehte ich den Regler und es begann zu stoßen. Ich gebe zu, das ist mir zeitweise immer noch unangenehm, aber jetzt habe ich keine Wahl mehr. Ich habe mich für dieses Leben entschieden, also werde ich künftig immer wieder gefickt werden.

 

So unangenehm es anfangs auch war, umso geiler wurde es als ich den Regler höher drehte und ich heftiger gestoßen, gefickt wurde.

 

Ich mag mir noch gar nicht ausmalen, wie es sein wird, wenn Madame den Regler in Händen hält und ich auf dem HighHeel an den Fesselösen fixiert bin. Und auch noch nicht, wie es sein wird, wenn mich ein Mann fickt.

 

Ich habe dieses Erleben auf dem HighHeel jedenfalls sehr genossen und ich danke meiner Madame vielmals für die Erlaubnis dazu.

 

Hier seht ihr nur ein Foto von meinem letzten Shooting. Ein reales Foto, wie ich gefickt werde, oder auch mehrere werden wohl noch folgen.

 

Der HighHeel ist übrigens von fetisch-moebel und bei DARKtoyzzz erhältlich :-).

 

 

27.08.2015: Zu dritt im Verlies (Madame Morgenroth, der Toyboy und ich, das Püppchen)

 

Toyboy und Pueppchen Aersche Sklavenaersche gestriemt gepeitscht ausgepeitscht gedemuetigt

Ich war, so denke ich, nicht minder aufgeregt als Madame's neuer Toyboy und ich wollte Madame definitiv nicht enttäuschen. So brezelte ich mich schon zuhause entsprechend auf, Kunsttitten in C, eine wunderschöne neue rote Corsage und die passenden roten Strümpfe dazu - im KG steckte ich ja schon den ganzen Tag. Darüber T-Shirts und Jeans, Rock und Pumps packte ich ein.

 

Zuerst holte ich Madame vom U-Bahnhof ab und brachte sie ins Verlies, danach holte ich den Toyboy ab.

 

Madame empfing uns in einem aufregenden rotem Kleid und meinen Lieblingsstiefeletten. Der Toyboy durfte sich setzen und ich durfte in der Küche verschwinden, mich fertig ankleiden und Sekt servieren.

 

Im Verlies selbst durfte ich Madame zur Hand gehen und den Toyboy über einen Bock fesseln. Nachdem er mit dem Rohrstock bearbeitet wurde, musste ich ihn losbinden und er kniete sich auf Geheis von Madame mit Gesicht zur Wand in die Ecke.

 

Jetzt durfte ich mein Röckchen heben und bekam saftige Hiebe mit unserer englischen Peitsche und mit der Bullwhip (letztere auf meinen besonderen Wunsch hin). Ich bereute es nicht, doch jaulte ich schon sehr auf als die Riemen meinen, zwar eingesperrten, aber durch das Silikon nicht sonderlich geschützen Schwanz trafen, wenn sie sich um den Körper schlängelten.

 

Nach einer anschließenden gemeinsamen Präsentation unserer Ärsche durfte ich dem Toyboy, der mittlerweile in der Mitte des Raumes kniete, die Hände auf den Rücken fesseln und seine Augen verbinden. Sein wirklich netter Schwanz wurde immer geiler als ihm Madame Klammern an die Titten setzte.

 

Und ich wurde immer geiler als ich seinen sabbernden Schwanz sah. Offensichtlich war ich zu geil, denn als Madame mir erlaubte ihn mit einem Latexhandschuh anzufassen war ich wohl zu vorschnell. Die Strafe folgte unmittelbar - harte Gertenhiebe mir meiner "Lieblingsgerte" und strafweise in der Ecke stehen. Aber ich kann euch sagen, der Schwanz des Toyboy ist sooo geil.

 

Anschließend musste ich ihn losbinden und ans Bett im Nebenraum ketten. Madame begann wieder ihr Klammernspiel, was ihn sichtlich wieder aufgeilte. Ich konnte mir ein paar süffisante Bemerkungen nicht verkneifen, doch Madame war mir gegenüber jetzt sehr gnädig und ich durfte den immer noch "blinden" Toyboy mit dem Nadelrädchen und unserer "Teufelskralle" bearbeiten. Er war ja "ultracool" dabei, meinte, dass es ja nur kitzelte und so durfte ich ihm auch noch heißes Wachs über seinen Sportlerbody schütten ;-).

 

Danach bearbeitete Madame weiter seine Titten, aber auch Schwanz und Eier mit Klammern. Er versuchte sich absolut zu beherrschen, jammerte nie, was ich bei den Klammern an den Titten bereits getan hätte. Wirklich bewunderswert dieser wohl definitiv sehr schmerzgeile (und vor allem auch unerfahrene) neue Sklave von Madame!!! Das gestehe ich ohne Neid ein. Ich hätte bereits beim zweiten Mal Klammern an den Titten gebettelt, vor allem jetzt, da sie gepierct sind.

 

Für mich ein Höhepunkt dieses Abends war allerdings als sich Madame auf den gefesselten Toyboy setzte und ich zusehen musste. Es war auf der einen Seite unglaublich demütigend Madame auf ihm sitzen zu sehen, es sah fast so aus als würde sie ihn ficken. Auf der anderen Seite war es auch unglaublich geil keusch daneben stehen und zusehen zu müssen, mein Schwanz eingeschlossen, seiner benutzbar. Das Thema "Cuckold" wird nun wohl weiter ein besonderes Thema sein, denn der Toyboy hat sich bereit erklärt, nach diesem ersten gemeinsamen Dreier-Abend, Madames Eigentum zu werden.

 

Den Abend ließen wir noch sehr fein und entspannt bei einem nächtlichen Imbiss in einem Café in Wien ausklingen :-).

 

PS: Ich wurde diese Woche, auf Madames Befehl hin, vom Toyboy bezüglich meiner Keuschheit kontrolliert. Die Woche über war er noch sehr "kollegial", doch heute hatte ich das erste Mal das Gefühl, einen Befehl von ihm zu bekommen. Ich muss aber gestehen, das hat mich sehr erregt und ich werde diesem Befehl selbstverständlich nachkommen :-).

 

 

27.07.2015: Meine Keuschhaltung

 

Ich gewöhne mich immer mehr an die Keuschhaltung. Es ist für mich ein wirklich schönes Gefühl gerade in diesem Bereich die Kontrolle vollkommen abgeben zu müssen, nicht zu wissen, wann ich wieder (zur Reinigung) aufgeschlossen werde. Nicht zu wissen, ob ich Madame jemals wieder mit meinem Schwanz verwöhnen darf.

 

Die Keuschhaltung, finde ich, unterstreicht meinen Status ein "vollkommen rechteloses Püppchen" zu sein sehr deutlich. Ebenso fühle ich mich dadurch noch weiblicher, was wiederum in meinem Feminisierungsprozess sehr förderlich ist.

 

Das begleitende regelmäßige Analtraining macht mich zu einem jederzeit benutzbaren Püppchen, dass ausschließlich den Lüsten und Launen seiner Gebieterin dient, egal was von ihm verlangt wird.

 

 

24.06.2015: Regelmäßiges Analtraining

 

Meine Gebieterin erwartet von mir einen geschmeidigen jederzeit benutzbaren Arsch.

 

Darum darf ich jetzt auch im Alltag regelmäßig Plugs tragen. Mittlerweile sind wir bei einem Plug mit 4cm Durchmesser und einem Gewicht von ca. 700g angelangt - ein wunderschöner Plug aus Edelstahl mit einem püppchengemäßen rosafarbenem Kristall. Die Mindesttragedauer wurde von Madame derzeit mit 4 Stunden festgelegt - eine Zeitspanne, die sich auch im Alltag gut aushalten lässt ohne zu sehr von der Arbeit abzulenken. Selbst kurze Fahrten zur Post oder zum Einkaufen sind damit problemlos möglich.

 

Dennoch wird mir in diesen 4 Stunden auch immer wieder vor Augen gehalten, was ich nun bin: Das vollkommen rechtlose, jederzeit zu jedweder Benutzung zur Verfügung stehende Eigentum meiner Gebieterin. Ich bin sehr glücklich darüber, dass sich Madame die Mühe macht mich zu ihrem gehorsamen Püppchen abzurichten.

 

 

05.06.2015: Selbstüberschätzung

 

Dildo in den Arsch schieben
Latexcatsuit Latexstruempfe fixiert mit Folie Bondagetape Dildo im Arsch Orgasmusverbot

Am letzten Freitag musste ich erkennen, dass ich besser auf meine Gebieterin hören und mein Maul nicht so weit aufreissen sollte.

 

Eine Übung meinen Arsch geschmeidiger und zugänglicher zu machen ist mit einem Dildo auf einem Stuhl fixiert zu werden. Zwei Stunden oder mehr sollten kein Problem sein, dachte ich mir. Meine Gebieterin hatte da so ihre Zweifel.

 

Zuvor durfte ich noch mein neues Gummipuppen-Outfit anprobieren, einen wunderschönen Catsuit aus schwarz-transparentem Latex, der Arsch, Schwanz und Titten freilässt.

 

Dann musste ich mir den Dildo selbst setzen, was erstaunlich gut ging, und wurde mittels Folie auf dem Stuhl fixiert. Mein steifer Schwanz sprach offensichtlich Bände, so geil war ich. Immer wieder nahm ihn meine Gebieterin in die Hand und wichste ihn, verbat mir aber vehement ein Abspritzen. Das war gar nicht so einfach und ich dachte, jeden Moment die Hände meiner Gebieterin mit meinem Saft zu beschmutzen.

 

Mit der Zeit fing mein Arsch an zu brennen und da ich immer lauter wimmerte, zeigte meine Gebieterin Erbarmen und erlöste mich nach einer halben Stunde. Ich war ziemlich beschämt ob meiner Selbstüberschätzung.

 

Meine Gebieterin weiß einfach besser, was wie lange und wie heftig gut für mich ist. Ich versuche, künftig nicht mehr solch dreiste Reden zu schwingen, was ich nicht alles aushalte.

 

 

04.06.2015: Feminisierung

 

Abendkleid Korsett Feminiserung des Pueppchens

War ich in der Vergangenheit immer etwas zwiespältig in Bezug auf dieses Thema so ist meine Feminisierung durch meine Gebieterin jetzt absolut stimmig für mich.

 

Ich nehme die Aufgabe, meinen gesamten Körper glatt zu halten, meine Nägel zu lackieren und auch das tägliche Gehtraining in HighHeels sehr ernst. Dass sich meine Taille so gut schnüren hat lassen macht mich auch ein wenig stolz.

 

Möglicherweise steht mir auch demnächst schon ein erster öffentlicher Auftritt bevor. Beim Gedanken daran fühle ich einerseits eine gewisse Vorfreude andererseits jedoch auch ein wenig Angst.

 

 

 

01.06.2015: Bestrafung für Vergesslichkeit

 

Pueppchen gestriemter Arsch Bestrafung fuer Vergesslichkeit

Am Abend folgte dann auch die Bestrafung für mein Fehlverhalten. Auspeitschen mit der gemeinen Gummigerte, zur Zeit die Lieblingspeitsche meiner Gebieterin, begleitet von einer Strafpredigt.

 

Beides zusammen hielten mir meinen Status deutlich vor Augen, ebenso, dass Vergesslichkeit einfach nicht akzeptabel ist. Kleinlaut und mit brennendem Arsch bedankte ich mich noch auf Knien bei meiner Gebieterin für die Bestrafung.

 

 

01.06.2015: Grobes Fehlverhalten

 

Ich geniesse den Thermenaufenthalt mit meiner Gebieterin sehr. Ich geniesse auch den entspannten und vertrauten Umgang hier sehr. Dennoch ist mir - wohl ob des ungewohnt vertrauten Umgangs - gestern ein Fauxpas, ein klarer Regelbruch passiert.

 

Mein neues Dasein total vergessend spazierte ich, ohne vorher zu fragen, Richtung Toilette, bis mich meine Gebieterin quasi zurück in die Realität pfiff. Es war mir unglaublich peinlich gerade diese Regel (2 Tage zuvor sogar schriftlich an mich ausgegeben) einfach vergessen zu haben. Darum bat ich auch sogleich um eine harte Bestrafung für mein Fehlverhalten.

 

 

29.05.2015: Zu Diensten

 

Naegel der Gebieterin lackieren Das Pueppchen ist eine billige Nutte

Einen Tag vor unserer Fahrt in die Therme gestattete mir meine Gebieterin ihr die Nägel zu lackieren. Passend zum gewählten Farbton trug ich ein rotes Oberteil und rote Strümpfe. Ich fühlte mich einerseits wie eine billige Nutte und andererseits überaus glücklich, da meiner Gebieterin dieses Outfit wohl sehr zu gefallen schien. Peinlich war mir meine Erregung, die ich nicht im Zaum halten konnte. Ich hoffe wirklich, dass der gewählte KG in Bälde hier eintrifft, damit so etwas nicht wieder passiert.

 

Es war wundervoll, mich um die herrschaftlichen Füße kümmern zu dürfen. So war ich auch mit ganz besonderer Akribie bei der Sache. Vollkommen versunken in meine Aufgabe wurde das Ergebnis dieser ersten Fußpflege von meiner Gebieterin wohlwollend beurteilt und für das erste Mal für gut befunden. Doch beim nächsten Mal muss das Ergebnis natürlich noch etwas präziser aussehen.

 

Vielen Dank für Ihre großzügige Nachsicht, meine geliebte Gebieterin!

 

 

28.05.2015: Für meine Gebieterin

 

Es ist noch nicht allzu lange her als ich diesen Schritt wagte und mich meiner Liebsten anvertraute, ob sie bereit wäre mich zu dominieren, mich abzurichten und mich als ihr rechtloses Eigentum vollkommen nach ihren Wünschen zu formen.

 

Sie hat diese Aufgabe übernommen und dafür bin ich unendlich dankbar.

 

Erste Maßnahmen wurden schon gesetzt:

 

Ich bin nun ihr Püppchen, dass nur noch Damenunterwäsche, Strümpfe, Strapse, … - auch im Alltag - trägt. Gerade im Bereich Feminisierung soll es weitere Steigerungen geben, vorerst im geschützten Rahmen, in den eigenen vier Wänden.

 

Ein erster öffentlicher Auftritt als Gummipuppe ist für die NoxNoctis im September geplant, worauf ich mich schon sehr freue.

 

Keuschhaltung ist ihr sehr wichtig, weil in mir (O-Ton meiner Gebieterin) eine ziemliche dauergeile Schlampe steckt. Um mich voll auf meine neuen Aufgaben konzentrieren zu können, soll ich daher die meiste Zeit meines neuen Daseins versperrt leben.

 

Es ist eine unglaubliche Entdeckungsreise, die hier begonnen hat und ich werde mein Bestes tun, den Erwartungen meiner Gebieterin gerecht zu werden, gehorsam alles tun, was von mir verlangt wird, um meiner Gebieterin das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

Ich werde viel lernen müssen, manches wird mich vielleicht auch Überwindung kosten, mich über Grenzen treiben, die ich bis dato noch nicht überschritten habe. Doch das Gefühl von IHR sicher geführt zu werden, mein Leben ganz nach IHREN Vorstellungen auszurichten, IHR das Leben durch meine Unterwerfung zu versüssen, wo immer es möglich ist, ist für mich das Schönste!

 

Vielen Dank, meine Gebieterin, dass Du Dich meiner in dieser Weise annimmst, auch wenn es wahrscheinlich noch viel Arbeit für Dich bedeutet. So hoffe ich, eines Tages genau das zu sein, zu dem Du mich formen möchtest: Ein gehorsames, Dir vollkommen ergebenes und dienstbares Püppchen.

 

Ich liebe Dich!

 

 

 

TV-Puppet TV-Puppet TV-Puppet