Wo ist dein Platz als Sklave, Sub, Zofe, ...?

 

BDSM Coaching, BDSM Beratung, BDSM Begleitung

Ich und das Püppchen haben über 25 Jahre Erfahrung in der realen Welt des BDSM. Für uns ist dieser Lifestyle eine unglaubliche Bereicherung.

 

Gut, ich muss zugeben, dass es vor allem für mich eine Bereicherung ist, da ich die Annehmlichkeiten einer Herrin in vollen Zügen genießen kann und das auch genüsslich ausnutze ;-). Das "arme" Püppchen muss einfach spuren, dienen, gefällig sein und wenn es sein muss, dann helfe ich gerne mit der Peitsche nach. Doch letztendlich genießt auch das Püppchen sein Dasein als mein vollkommen rechteloses Eigentum, weil ihm dadurch ja auch eine Menge Verantwortung von den Schultern genommen wird. Ich weiß, was richtig für das Püppchen ist und das Püppchen muss einfach nur tun was ich sage oder befehle.

 

BDSM hat so unglaublich viele Facetten und auch wir entdecken immer wieder neues. Manches integrieren wir dann in unser Leben, manches lassen wir auch wieder bleiben.

 

her rules

Gerade, wenn du am Anfang stehst, dich dafür interessierst, erste Bücher gelesen hast, ..., und nicht so recht weißt, wie sollst du da jetzt einsteigen, ist der offene Austausch mit anderen eine große Hilfe.

 

Aber auch, wenn sich deine Lebensumstände geändert haben, eine weitere Beziehung gescheitert ist, weil du da nicht deine Bedürfnisse ausleben konntest, du wieder Kompromisse eingegangen bist und du jetzt der Meinung bist, dass für dich ein Leben ohne BDSM nicht mehr möglich ist, ist der gedankliche Austausch und die Reflektion sinnvoll und hilfreich.

 

Kommen wir zum Punkt: Das Püppchen ist ausgebildeter Coach und Berater, ich bin seit zwei Jahrzehnten in der Kommunikationsbranche tätig und, wie schon oben erwähnt, leben wir BDSM seit über 25 Jahren real aus. Damit können wir zwar nicht dein Leben bestimmen aber wir können dir Orientierungshilfen geben.

 

Zum Beispiel in folgenden Bereichen:
- wie bist du aufgestellt, wie kannst du dich selbst definieren, damit du dein passendes Gegenüber   für eine Partnerschaft findest
- was sind deine vorherrschenden Fetische
- bist du Schmerzerotiker, was hältst du real aus, was kommt nur in deiner Phantasie vor, wo sind   deine Grenzen
- willst du feminisiert werden, wie weit würdest du gehen, reine Verkleidung für besondere Anlässe   oder die totale Verwandlung
- Keuschheit, wie real ist dieser Gedanke für dich, wie könntest du diese Phantasie wahr werden   lassen, möchtest du das in einer Partnerschaft leben oder reicht dir eine "bezahlte"   Schlüsselherrin
- Spuren, was ist in diesem Bereich bei dir möglich
- 24/7/365, wie realistisch ist das in unserer Zeit, in deinem Umfeld, konkret für dich
- ...

 

Die Themenliste könnte unendlich lang fortgesetzt werden.

 

Ich und das Püppchen bieten diesen Austausch in Form von Mailaustausch (wenn du weitestgehend anonym bleiben möchtest) aber gerne auch in Form von persönlichen Gesprächsstunden.

 

Du kannst uns einzeln oder im Doppelpack buchen ;-).

 

Umfang, Termine und Kosten kannst du mit dem Püppchen oder auch mit mir abklären:
pueppchen@alix-lilly-morgenroth.at
oder alix@alix-lilly-morgenroth.at

 

 

Du möchtest unsere Beiträge kommentieren? Bitte, sehr gerne! Wir freuen uns auf bereichernde Texte!

Wir behalten uns aber auch vor, Texte nicht freizuschalten, die Beleidigendes, Ungesetzliches (Ungesetzliches müssten wir sogar zur Anzeige bringen), etc. enthalten.

 

Nickname:
E-Mail:
Dein Kommentar:
 

 

 

11.03.2018: Ein Gastkommentar von Untertan W(erner)

 

Guten Morgen sehr verehrte Herrin+Madame Alix Morgenroth,
mit Verlaub auch von meiner devoten Stellung als Sklave,grosses Kompliment
+Ehre an Ihre "charmanten,autoritären Perönlichlickeit,sowie Ihr durchaus kompetente Profil-"!.
"Ehre,wem Ehre gebührt-"!
Wie etliche Vorschreiber vor mir schon richtig zitiert haben,einer(wahren,erhabenen)Herrin ,vorallem Ihrer durchaus kompetenten Hoheit begegnen zu dürfen, stellt sich für einen bereits schon erfahrenen Sklaven in keinster Hinsicht die Frage wo sein Platz in Gegenwart seiner Gebieterin ist-!
Denn wenn ein Sklave "die Handsschrift im Umgang mit Gerte,Peitsche Kennengelernt hat,aufgrund unflätigen ungehorsamen Machogehabe, der wird dies dann nur einmal tun-"bestimmt"-!! Zudem zeugt dies von Dummheit,Respektlosigkeit und Anmassung seiner erhabenen Herrin und kann in keinster Weise toleriert werden,sondern hat Höchststrafen zur Folge(50-100 Hiebe mit Gerte oder Peitsche,etliche Stunden Käfighaltung, niedrigste (Wc-Dienste)
Solchen Probanden scheint wohl nicht "bewusst zu sein",wer welche bezüglich der Hierarchie ,die niedrigste Position einnimmt und wer die oberste Instanz kleidet-"!
Der Grossteil der Herrinnen wie Sie verehrte Herrin sind hoch gebildet, bspw.Abitur mit anschliessendem Studium(Medizin,Pädagogik etc..)und bieten Workshop,Seminare,BDSM-Coaching,für Domina+Sklavenanwärter-Alle
Achtung-"!Sklaven dagegen sind mit wenigen Ausnahmen wie Manager, Geschäftsführer etc.eher in der Mittel oder gar Unterschicht angesiedelt ((Handwerker oder gar ungelernte Hilfskräfte) und wissen daher aus mangelnder Bildung nicht,welch ein Status die erhabene Herrin einnimmt-"!?
Solche Kreaturen können nur durch körperliche Strafen oder Ignoranz durch Ihre Herrin zur Vernunft gebracht werden-!
3 malige Schuhküsse pro Schuh +ein schönes WE wünscht Ihnen verehrte Herrin Alix Morgenroth,
Untertan W

 

 

30.12.2017: Ein Gastkommentar von 329993

 

Sehr schöne Seite, profunde Inhalte, strenge Herrin,
hab das an meine Herrin weitergegeben, mal sehn, wie sie das sieht.

 

 

13.08.2017: @Tv sissy

 

Absolut verantwortungsloses Handeln!!! So verblödet muss jemand mal sein sich von 20 fremden Männern ohne Schutz benutzen zu lassen!!!

 

 

02.08.2017: Ein Gastkommentar von Tv sissy

 

Ist echt geil wurde ihn Wien von der Herrin Nora als tv hure erzogen und musste dann im Hotel Bauer ganz Nuttig wie eine Hure als fünf Euro Nute anschaffen alles Natur ich bekam das Zimmer und da warteten schon zwei Männer der eine schob mir gleich seinen Schwanz ohne ihn mich und er fickte mich wie ein Tier ich musste mit ihm die Bewegungen mit machen ich spürte seinen immer tiefer dann spürte ich ein zucken da schrie er und ich bekam das sperma es schwoll ihn meinen ganzen anus ich leckte alles da kamen schon wieder drei der eine schob mir seinen Schwanz ihn meinen Mund er kam gleich voll der andere es kein Europa der steckte seinen doch der zog seinen raus Schwanz und gab mir das sperma zum trinken ich hatte die ganze Nacht tätig und hatte mit 20 Männern ohne Gummi sex es war echt geil

 

 

23.03.2017: Ein Gastkommentar von Frantitus

 

Der Platz eines Sklaven ist natürlich zu Füssen seiner Gebieterin und das nicht nur im wörtlichen Sinn sondern in allen Bereichen des täglichen Lebens seiner Herrin. Die einzige Aufgabe eines Sklaven ist es, seiner Herrin das Leben zu erleichtern, zu verschönern und sich jeglichen Launen, demütig und hingabevoll zu unterwerfen. Das sich ein Sklave überhaupt als Eigentum einer Gebieterin sehen darf, und sich diese auch noch um seine Ausbildung und Erziehung kümmert, ist ein grosses Privileg und jeder Sklave muss dafür, in jeder Sekunde seines Lebens, dankbar sein.
Ich habe mir dieses Privileg, aufgrund meines renitenten Verhaltens, für alle Zeit verwirckt und werde mich wohl niemals rechtloses Eigentum von gnädiger Frau Morgenroth, nennen dürfen.
Ich habe aber doch einiges durch Madame Morgenroths einwircken gelernt und ich kann diese Erfahrungen für die Zukunft gut gebrauchen. Dafür möchte ich mich nochmals in aller demut bedanken.
Gnädige Frau Morgenroth: " Ich danke Ihnen in tiefer Demut für die Zeit die Sie mir geopfert haben und entschuldige mich nochmals aus tiefstem Herzen und ehrlicher Absicht!"

 

 

23.03.2017: Ein Gastkommentar von TSPetra

 

Nach der Definition und dem Vertrag mit meiner Herrin ist mein Platz an unterster Stelle. Jede andere Person steht über mir!
Nur noch dazu da Befehle und Anordnungen zu erhalten und diese auszuführen, ohne jegliches Recht auf Fragen.
Jede noch so geringfügige Verfehlung zieht Strafe nach sich.
Dies alles ist in dem Vertrag mit meiner Herrin besiegelt und nicht änderbar.
Einzig meine Herrin hat das Recht etwas zu ändern oder hinzuzufügen.

 

 

01.03.2017: Ein Gastkommentar von TPE eigentum

 

der Platz des sklaven ist an der Kette der Herrin, an der ganz kurzen Kette, die kaum Luft zum Atmen lässt und permanent den Stiefel im Genick

 

 

28.01.17: Ein Gastkommentar von Latexzofe @Wo ist dein Platz als Sklave, Sub, Zofe, ...?

 

Für meine Person als dienstbare Latexzofe meiner werten Herrin stellt sich diese Frage nicht (schon lange nicht mehr)!
Die Rollen sind klar verteilt - die Rangordnung natürlich ebenso!
Befehle, Anweisungen und Vorgaben werden ohne wenn und aber umgesetzt (im Rahmen der Gesundheit, Legalität und des Zofenvertrags).
Kleidungsvorgaben sind inzwischen ein tägliches, lieb gewonnenes Ritual, an dem beide - meine werte Herrin und die Latexzofe - ihre Freude haben :-)
Das Wohlbefinden der werten Herrin steht grundsätzlich an erster Stelle, und die Zofe ist gut beraten, dies umfassend und ohne Abstriche zu ermöglichen.
Sicherlich: die erfahren Herrin findet immer wieder Fehler bei/an der Latexzofe, die regelmäßig zur Bestrafung führen, aber alles in allem, ist eine solche Rollenverteilung und Rangordnung ein Gewinn für beide!
Liebe Latex-Stöckelgrüße
LZ
PS: meine werte Herrin findet diesen Kommentar besonders gut!
Danke dafür :-)

 

 

16.10.2016: Ein Gastkommentar von Frantitus

 

Topping from the bottom Versuche muss, oder darf sich eine Gebieterin nicht bieten lassen und gehöhren im Keim erstickt.
Ehemaliges Schlüsselsklavenobjekt hat versagt, war ungehorsam, hat Vertrauen misbraucht und muss dafür sehr schwer bestraft werden.
Ein Vorschlag wäre wenn sich dieses ungehorsame Objekt nicht 3Tage, sondern eine ganze Woche nur auf Knien in seiner Wohnung bewegen darf, wobei es frühestens um 23:00 ins Bett gehen darf und um 7:00 "aufkniehen" muss. Als Verschärfung muss es dabei morgens und Abends 30minuten auf hartem Boden mit Knebel und Nippelklemmen knien. Ansonst darf es zur Schonung seiner Kniegelenke (damit keine gesundheitlichen Schäden entstehen) Knieschoner tragen.
Gehorsamst Ehemaliges, unwürdiges Schlüsselsklavenobjekt

 

 

06.10.2016: Ein Gastkommentar von Frantitus

 

Mein Platz als Schlüsselsklavenobjekt von gnädiger Frau Morgenroth ist keusch in meinem Kg, ohne weitere Ansprüche, nur darauf zu achten die Anweisungen die es per Mail bekommt genauestens , mit grösstem Eifer und demütigster Hingabe zu befolgen. Ansonsten hat es sich in geduldiger Zurückhaltung zu üben und darf gnädige Frau Morgenroth niemals zur Last fallen.
Für meinen fauxpas von gestern (unter Feminisierung) will sich das Schlüsselsklavenobjekt demütigst entschuldigen.
Gehorsamst Schlüsselsklave Franz

 

 

18.09.2016: Ein Gastkommentar von Frantitus

 

Seit einer Woche bin ich ein Schlüsselsklave von gnädiger Frau Morgenroth. Ich bin dafür sehr dankbar und werde alles tun um diesen Status behalten zu dürfen.
Leider ist mir Vorgestern eine grobe Nachlässigkeit und Schlamperei passiert.
Ich wollte, nach der Reinigung meines unnötigen Sklavenanhängsels, die Beweisfotos vom sofortigen wieder Verschliessens wie befohlen an gnädige Frau Morgenroth mailen. Ich habe dabei vergessen den Anhang zu öffnen und das Mail ohne die Fotos gesendet.
Als Strafe muss ich am heutigen Tag die Klammerung an meinen Titten auf 3 mal 20 Minuten erhöhen.
Mittlerweile sind meine Nippel so empfindlich, dass vor allem das An- und Ablegen der Klammen kaum zu ertragen ist. Doch was gnädige Frau Morgenroth als Strafe für angemessen erachtet werde und will ich ohne Zweifel hinnehmen und ertragen. Ich weiss es ist zu meinem besten.
Ich danke gnädiger Frau Morgenroth mit ehrlichem Verlangen nach Unterwerfung und tiefer Hingabe
Gehorsamst
Schlüsselsklave Franz

 

 

15.04.2016: Ein Gastkommentar von Tv Zofe Sandra

 

Meines achten ist der Platz eines Sklaven Sissy oder Zofe nicht im Bett sondern dort wo Ihn die Herrschaft für sich richtig hält.Das kann sein im Käfig im Keller im Körbchen in der Ecke des Raums oder auch am Boden neben dem Bett der Herrin oder Madame.
In Devoter Haltung Tv Zofe Sandra

 

 

Alix Lilly Morgenroth Leitfigur von DARKtoyzzz