Keyholding

 

Mistress im Lackkleid, strenge Herrin
steel prison darktoyzzz
darktoyzzz cockring mit spitzen stacheln
steelworxx braveheart

Prolog: Ich bin Schwänzen grundsätzlich ja nicht abgeneigt. Ich muss sogar zugeben, dass mein Püppchen einen recht ahnsehnlichen und brauchbaren Schwanz hat. Ebenso mein Toyboy. Und es ist auch sehr fein zuzusehen wie geil die beiden immer sind, wenn sie mich erblicken dürfen ;-).

Dennoch, meine Meinung ist, Schwänze gehören weggeschlossen und kontrolliert. Frau kann sie ja hervor holen, wenn sie Lust darauf hat. Doch wenn ich meine Sklaven reiten will oder mich sogar ihnen hingeben möchte ist es ihnen definitiv nicht gestattet zu kommen. Sie haben sich alleine auf meine Lust zu konzentrieren und nicht auf das Verspritzen ihres schleimigen, stinkenden Saftes.

Schwänze gehören alleine schon deshalb weggeschlossen, weil sich deren Träger dann viel besser und hingebungsvoller auf ihre Aufgaben, die das Wohl ihrer Herrinnen betreffen, konzentrieren (können ;-) ). Und das alleine darum, weil sie vielleicht irgendwann einmal ein Wichsen und einen Orgasmus in Aussicht gestellt bekommen.

Mein Püppchen fleht mich auch immer wieder an (Aktives Ficken ist für das Püppchen ja komplett gestrichen) mich lecken zu dürfen. Doch warum sollte ich mich von so einer dreckigen Schlampe abschlabbern lassen, vielleicht einmal zu seinem Geburtstag oder zu Weihnachten, sonst nicht!!! Sein Maul ist dazu da von Schwänzen gefickt zu werden oder bestenfalls um mir als Toilette dienen zu dürfen.

 

Fazit für mich ist: Schwänze gehören weggeschlossen!!!

 

 

Madame Morgenroth - auch deine Schlüsselherrin?!?

 

Domina, Herrin, Gebieterin, Madame, gnaedige Frau, Lady, Mistress
Schloesser Vorhaengeschloesser Schluesselherrin Keyholding

Nun, da ich immer wieder gefragt werde, ob ich neue Sklaven in meine Dienste nehme, gibt es ab sofort folgendes Angebot meinerseits.

 

Interessierte Anwärter schreiben eine höfliche Bewerbung an mein Püppchen (pueppchen@alix-lilly-morgenroth.at), dass diese vorsortiert.

 

Ich biete nicht weniger als dass ich deine Schlüsselherrin werde. Aber derzeit auch nicht mehr!!!

 

Ich werde entscheiden welchen KG du trägst und du wirst mir all deine Schlüssel zusenden sobald du dein überflüssiges Anhängsel darin verschlossen hast.

 

Du wirst dich auf eine vereinbarte Zeit an mich binden und regelmäßig einen vereinbarten Tribut dafür leisten.

 

Siegel Schluesselherrin, Siegel Keyholding

Nach Erhalt deines ersten Tributs und deiner Schlüssel bekommst du von mir einen Schlüssel (für Notfälle) in einem versiegelten Kuvert zurück. Und so sieht mein Siegel aus.

 

 

 

Anweisungen meinerseits erhältst du ausschließlich per Email. Und ich erwarte, dass diese Anweisungen penibel ausgeführt und mit Fotos dokumentiert werden. Ebenso erwarte ich unregelmäßig Beweisfotos, dass du den KG trägst, auch in Alltagssituationen. Ich erwarte diese Beweisfotos binnen 3 Stunden nachdem ich sie eingefordert habe.

 

Es ist deine Entscheidung, ob du so leben möchtest.
Wenn JA, befolgst du meine Regeln ohne WENN und ABER! So einfach ist das!

 

 

 

 

Du möchtest unsere Beiträge kommentieren? Bitte, sehr gerne! Wir freuen uns auf bereichernde Texte!

Wir behalten uns aber auch vor, Texte nicht freizuschalten, die Beleidigendes, Ungesetzliches (Ungesetzliches müssten wir sogar zur Anzeige bringen), etc. enthalten.

 

Nickname:
E-Mail:
Dein Kommentar:
 

 

 

11.12.2016: Ein Gastkommentar von SklaveMichael

 

Oh. vielen Dank verehrte Madame, für die Erlaubniss mich bewerben zu dürfen.
da wird es schlagartig sehr in in meinem KG wenn die Möglichkeit besteht den Schlüssel abgeben zu dürfen. Suche dann mal Ihrer Adresse ..canke

 

 

11.12.2016: @Michael

 

Nun, so etwas lässt sich ja relativ einfach arrangieren, lieber Michael. Du musst dich erstmal nur per Email bei mir bewerben :-).

 

 

11.12.2016: Ein Gastkommentar von Michael

 

Sehr geehrte Lady, eine sehr interessante Seite. Als Herrin loser Sklave bin ich natürlich bei allem sehr neugierig und aufgeschlossen, wobei ich natürlich lieber zu-oder verschlossen im KG wäre..

 

 

09.11.16: Heute entdeckt: hübsche Keuschheitskäfige aus Kanada

 

 

Diese Keuschheitskäfige will ich euch nicht vorenthalten :-). Erhältlich neben vielen anderen interessanten Modellen bei: http://www.steelwerksextreme.com/

 

Gerade die Modelle mit Dilatoren und einschraubbaren Spitzen haben es mir angetan :-D. Sind sicher sehr angenehm zu tragen!!!

 

Also, wer meldet sich freiwillig und kauft sich eines dieser Teile und übergibt mir seine Schlüssel?!?

 

 

17.10.2016: Ein Gastkommentar von Frantitus

 

Ehemaliges Schlüsselsklavenobjekt hat es ausschliesslich der unsagbaren Güte gnädiger Frau Morgenroth's zu verdanken, dass es hier weiter berichten darf. Es hat gnädige Frau Morgenroth zu tiefst verletzt und versucht mit niederträchtigen Methoden die man schlicht als "topping from the bottom" bezeichnen kann, belästigt.
Dies war sehr niederträchtig, und es fühlt sich sehr schäbig desshalb. Die Gnade zu bekommen, dies Fehler wieder gut zu machen ist eine fast unfassbare Großzügigkeit von gnädiger Frau Morgenroth mit der ich eigentlich nicht mehr gerechnet habe.
Es weis nicht ob es dafür überhaupt eine Strafe gibt die angemessen wäre. Der Vorschlag von gestern scheint mir unzureichend. Was hätte gnädige Frau Morgenroth davon, wenn ich eine Woche auf knien in der Wohnung herumrutsche?
Eine richtig harte Strafe für mich wäre, wenn ich nicht mer malen oder zeichnen dürfte. Eine Woche wäre noch auszuhalten, aber 2-3 Wochen oder gar ein Monat wäre für mich kaum auszuhalten. Aber auch da stellt sich die Frage: Was hätte gnädige Frau Morgenroth davon?
Es gäbe die Möglichkeit von Tributen, aber bei meiner präkeren finanziellen Mitteln wäre es fast eine Beleidigung einen diesbezüglichen Vorschlag zu machen. Ich bin onehin schon am absoluten Limit mit den Auzsgaben die ich bis jetzt hatte und die noch auf mich zukommen, dass sich gerade ein bescheidenes Geschenk für Weihnachten asgeht.
Ich würde natürlich im Haushalt alle Arbeiten verrichten die anfallen. Aber das wäre eine Belohnung und keine Strafe.
Ich muss weiter darüber nachdenken, welche Strafe angemessen wäre.
Gehorsamst Ehemaliges Schlüsselsklavenobjekt Franz

 

 

11.10.2016: Ein Gastkommentar von Frantitus

 

Das unnötige Sklavenanhängsel von Schlüsselsklavenobjekt ist weiterhin verschlossen und seit 30 Tagen ist es Schlüsselsklave von gnädiger Frau Morgenroth. Es ist seit 66 Tagen ohne Orgasmuß und hat seither sein Sklavenanhängsel nur zur Reinigung angefasst.
Gehorsamst Schlüsselsklave Franz

 

 

01.10.2016: Ein Gastkommentar von Frantitus

 

Schlüsselsklavenobjekt Franz darf berichten, dass es nun seit 20 Tagen Schlüsselsklave von gnädiger Frau Morgenroth ist, seit 56 Tagen nicht mehr gewichst und keinen Orgasmus hatte. Gehorsamst Schlüsselsklave Franz

 

 

01.10.16: Aus aktuellem Anlass - wie klein lässt sich ein großer Schwanz machen!!!

 

 

Immer wieder schlagen bei mir Schlüsselsklavenanwärter mit "ach so Riesenschwänzen" auf. Da muss der Cockring mindestes 50mm Durchmesser haben und der Käfig mindestens 40mm und mindestens 12cm lang sein, damit das Anhängsel im schlaffen Zustand da hinein passt.

 

Meine Erfahrung ist: jedes Anhängsel passt in den kleinsten KG! Als Beispiel dafür ältere Fotos von meinem Püppchen, das wirklich einen guten Schwanz hat, der aber leider weggeschlossen werden muss ;-).

 

Durchmesser Cockring 45mm, Durchmesser Käfig 35mm, Länge Käfig 40mm.

 

Und wenn jetzt noch einmal ein Schlüsselsklavenanwärter daher kommt und behauptet das geht nicht, dann soll er sich gleich wieder vertschüssen!!!

 

Ich werde nun in Bälde einen meiner Schlüsselsklaven auswählen, diesen KG 12 Monate lang permanent tragen zu müssen! Hygienetechnisch ist das überhaupt kein Prolem!!! Es dürfen sich gerne auch Freiwillige melden ;-).

 

 

21.09.2016: @frantitus

 

Ich darf berichten, dass ich nun seit 10 Tagen Schlüsselsklave von gnädiger Frau Morgenroth bin, seit 46 Tagen nicht mehr gewichst habe und auch keinen Orgasmus hatte. Gehorsamst Schlüsselsklave Franz

 

 

20.09.2016: Ein Gastkommentar von Tom

 

Weiss nicht wo das jetzt reinpasst, aber weil ich grad mit püppchen in fb gechattet hab schreib ich hier.
Es ist schon manchmal seltsam was in (sklaven)gehirnen so vorgeht. Im moment bin ich dauergeil. Zur selbstkasteiung hab ich mich selbst mit kg verschlossen. Ergebnis, die geilheit hat sich noch verstärkt. Versuch das abzustellen indem ich an intensive peitschennutzung an mir denk, ergebnis geilheit wird verstärkt. Keine der damen die sich gelegentlich meiner vorlautheit bzw erziehung annehmen erreichbar, konsquenz geilheit steigt. Was soll man in solchen momenten machen?

 

 

14.09.2016: @frantitus

 

Mir ist das schon letzten Samstag aufgefallen, dieser Keuschheitskäfig erscheint mir viel zu groß!!! Sowohl vom Ring als auch vom Rohr her. Sklavenschwänze gehören so klein wie nur irgendwie möglich gehalten!!!

 

 

14.09.2016: Ein Gastkommentar von Sklavenanwärter frantitus

 

 

Ich habe am Samstag den 10.9. gnädiger Frau Morgenroth die Schlüssel zu meinem Kg übergeben und habe nun den Status eines Schlüsselsklaven. Gestern bekahm ich einen Notfallschlüssel in einem versiegelten Kuvert zugesant. In dem beiliegenden Brief teilte mir gnädige Frau Morgenroth mit, dass ich alle drei Tage zum reinigen meines unnötigen Sklavenanhängsel und säubern des Kg's den Verschluss öffnen darf. Ich muss mich danach sofort wieder verschliessen und den Schlüssel in ein Kuvert geben, zukleben, mit Datum versehen, und ein Beweisfoto an gnädige Frau Morgenroth mailen.
Die Klammerung an meinen Titten wurde auf 2x 20 Minuten erhöht, und ich danke gnädiger Frau Morgenroth mit tiefer Hingabe, diese Strafe erdulden zu dürfen!
Gehorsamst
Schlüsselsklave Franz

 

 

21.08.2016: Ein Gastkommentar von little-chrissy

 

Gnädige Frau Morgenroth,
ja der Ton war in dem E-Mail falsch gewählt. das tut mir leid. Natürlich gehört putzen für nen Sklaven dazu, aber ich fühl mich oft schon darauf reduziert. Natürlich soll man als Sklave nicht zu hohe Ansprüche stellen usw. Aber ich möchte manchmal auch einfach als Mensch wahrgenommen werden. Und das fehlt mir.
Klar ich war in letzter Zeit durch die Keuschhaltung etwas notgeil.. sollte nicht sein..
Ich hab Sie einfach vermisst die letzten zwei Tage, ich weiß Sie haben Urlaub und besseres zu tun. Aber ich befand mich wegn der Keuschhaltung, sprich 8 Tage ohne Orgasmus in einer neuen Situation und bin damit nicht wirklich zurecht gekommen.. Tut mir leid.
Ich bin sehr froh dass Sie auf mich acht geben, das bedeutet mir viel, und ich bitte Sie, dass Sie es auch weiterhin tun.
Entschuldigen Sie bitte die Mail. Das war falsch von mir.
Einen schönen Sonntag, chrissy.

 

 

07.08.2016: Ein Gastkommentar von Sklavenanwärter frantitus

 

Ich bin ein dauergeiles, triefendes sklavenanwärterschwein, das letzte Nacht "unabsichtlich" abgespritzt hat - ohne Befehl oder Erlaubnis meiner möglichen künftigen Gebieterin. Das Wort "unabsichtlich" ist ab sofort aus meinem Leben gestrichen, denn ich bin für mein Handeln voll verantwortlich.
Ich bitte demütigst darum, dass Madame Morgenroth weiterhin meine Bewerbung in Erwägung zieht. Ich verspreche meinen Schwanz nur noch zur Reinigung anzufassen bis er endgültig versperrt ist.

 

 

20.07.2016: Ein Gastkommentar von PeeeVeee:

 

Drei Stunden Frist für ein Kontrollphoto? Verzeihung, was soll das für eine Kontrolle bringen? Drei Stunden? Da geht sich vor dem Anlegen des KG ja noch ein Kinobesuch aus.... Drei Minuten wären schon zuviel. Meine Kontrollfrist betrug zwei Minuten, grad soviel, daß man mit dem Auto rechts ran fahren oder die nächste Toilette aufsuchen kann, die Hose runterziehen und sich photographieren und den Beipackzettel mit Datum und Uhrzeit schreiben kann, aber nicht so viel, daß man in dieser Zeit den KG anlegen hätte können.

 

 

27.06.2016: ICH SAGE ES NOCH EINMAL IN ALLER DEUTLICHKEIT - REINE SCHLÜSSELSKLAVEN ZAHLEN REGELMÄSSIG TRIBUT!!!

 

 

Warum, das wird wohl die erste Frage sein! Hierauf antworte ich: warum nicht?

 

Ihr müsst betreut werden, das kostet mich Zeit und Energie! Was habe ich davon? Ohne Tribut rein gar nichts! Denn die meisten von euch kenne ich ja nicht einmal persönlich!

 

Das WARUM beantwortet sich daher mit einem DARUM! Es macht mir Spaß euch keusch zu halten - ohne Frage, aber ich möchte auch etwas davon haben!

 

Den KG suche ich aus! Einen Schlüssel in einem versiegelten Kuvert bekommt ihr (für Notfälle), einer verbleibt bei mir.

 

Und ihr zahlt regelmäßig Tribut dafür, dass ich euch überwache und kontrolliere, euch meine Anweisungen und Befehle gebe, deren Vollzug kontrolliere, etc. Die Intensität richtet sich nach der Höhe des Tributs. Ein dreistelliger Betrag monatlich (Minimum 3 Monate) ist selbstverständlich!

 

 

14.06.2016: Ein Gastkommentar von Andreas:

 

Dem Fazit stimme ich absolut zu

 

 

27.04.2016: Ein Gastkommentar von Andreas:

 

Ich finde das absolut richtig

 

 

14.04.2016: Ein Gastkommentar von Tv-Zofe Sandra:

 

Seit Dienstag bin ich im Besitz eines Kg.welchen mir Madame Morgenroth empfohlen hatte.Da ich Ihre Tv Zofe werden möchte und Madame dieses bei der Playnight entscheiden wird ob ich Ihrer wüerdig bin. Habe ich gleich am Di.den KG.angelegt u.meinen Schwanz welchen ich als Tv Zofe nicht mehr brauchen werde da meine bestimmung in anderen Dingen liegen.Madame Morgenroth hat mir Gestern erlaubt Ihn einmal am Tag kurz runter zu nehmen zu säubern u.wieder zu verschliesen. Als Beweis das Ich Ihn Trage musste ich vor 8Uhr sowie vor 12Uhr u.vor 18Uhr ein Bild davon schicken.Ich hoffe das Ich Madame Morgenroth damit zufriedenstellen konnte u.ich dem Punkt Ihre Tv Zofe zu werden näher komme.
In Devoter Haltung Tv Zofe Sandra

 

 

16.03.2016: Eine neue Aufgabe - little chrissy - am 23.4. werden wir auf der Play-Night sehen, ob sich die Mühe lohnt

 

 

 

 

Jung, angeblich nicht allzu schlecht aussehend, Erfahrung im Schwanzlutschen, teilweise etwas störrisch. Nun, ich habe mich dieser Sache angenommen und auf der Play-Night wird sich zeigen, ob little-chrissy "brauchbar" ist.

 

 

13.01.2016: absolut richtig!!! :-D

 

Die Vorteile eines Keuschheitsguertels oder Keuschheitskaefigs bei einem Mann

 

 

11.01.2016: Am 23. April haben potentielle Anwärter die Möglichkeit mich zu treffen

 

The Erotic Play-Night, www.the-erotic-play-night.sexy

Ich werde auf der Play-Night wieder gemeinsam mit meinem Püppchen sein und es wahrscheinlich auch wieder vorführen.

 

Sklavenanwärter, die mich kennen lernen wollen haben die Möglichkeit mich dort bei einem Drink unverbindlich zu treffen.

 

Ein paar Infos zur Play-Night: THE EROTIC PLAY-NIGHT Vol. 2

 

Am 23. April ist es wieder soweit, The Erotic Play-Night geht, nach dem gelungenen Auftakt letzten November, in die zweite Runde.

 

Eine Party für 100-150 Personen im Mysticum in Wien.
- Musik: Dark Wave, Goth-Eotik, Futurepop, Dark electro, Industrial, EBM und Goth Rock ( DJ Mike Tzulan )
- Erotische Spiele und Vorführungen
- BDSM-Shows: Real-Vorführungen mit echten Sklavinnen und Sklaven
- Bondage-Vorführungen
- Toys und Möbel von DARKtoyzzz
- gratis Foto von DarkDevil-Photografik
- Tombola

 

Dieses Mal kann auch die Kammer und Nassbereich des Mysticum für eure Sessions verwendet werden.

 

Kein Dresscode

 

Karten können ab sofort im Vorverkauf (bis 20.4.) erworben werden (office@the-erotic-play-night.sexy): 15,- Euro für Einzelpersonen, 25,- Euro für Paare

 

 

05.01.2016: Ein Gastkommentar von Tom

 

Die Methode mit dem "Notschlüssel" in versiegeltem Kuvert ist genauso einfach wie wirksam und zweckdienlich. Bei den Beweisfotos sollte auch immer das verschlossene Kuvert zu sehen sein damit man weiss, dass da nicht geschummelt wird.

 

 

03.01.2016: Für mein neues Verschlussobjekt Kanu

 

Der KG für mein neues Verschlussobjekt sollte schon unterwegs zu ihm sein, ein pinkfarbener Birdlocked mit geöffnetem Schloss. Die Schlüssel wurden zu mir geliefert und aus Sicherheitsgründen erhält der Sklave für "Notfälle" einen Schlüssel in einem versiegelten Kuvert.

 

Ich bin nun schon auf das erste "Beweisfoto" gespannt!

 

 

18.12.2015: Ein Gastkommentar von meinem neuesten "Verschlussobjekt" Kanu

 

Vielen Dank Madame Morgendroth, dass Sie mich als Verschlussobjekt akzeptiert haben.

 

Ich danke Ihnen untertänigst.

 

 

16.12.2015: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser -
Keuschheitskontrolle bei meinem ständig geilen Eigentum

 

Pueppchen in Strapsen
Pueppchen in Strapsstruempfen
PA5000, Keuschheitskaefig fuer Traeger eines Prinz Albert-Piercings
Pueppchen in Strapsguertel aus Leder
Pueppchens Brustpiercing

Mein Püppchen ist ja nun seit 1. November permanent verschlossen. Das ist auch gut so, denn sonst würde es in einer Tour wichsen, wichsen, wichsen.

 

Da ich das Püppchen aber in der Regel nur am Wochenende sehe und auch persönlich kontrollieren kann, fordere ich immer wieder unerwartet Beweisfotos ein.

 

Diese Beweisfotos hat es dann innerhalb von 3 Stunden an mich zu senden. So auch heute in der Früh.

 

Und wie man sieht verhindert der KG die Geilheit dieser Schlampe überhaupt nicht!

 

Was auch gut ist, denn je geiler mein Püppchen ist aber nichts machen darf bzw. kann ;-), keine Befriedigung erlangt, desto williger ist es und konzentriert sich darauf mir zu dienen, mir zu gefallen und, vor allem, meine Wünsche zu erfüllen und Befehle penibelst auszuführen.

 

Jeder willige Sklave, dessen Schlüsselherrin ich bin, hat mit solch unerwarteten Kontrollen zu rechnen.

 

Bekomme ich die eingeforderten Fotos und Infos nicht pünktlich oder unzufriedenstellend hat das Konsequenzen!!! Das ist klar.

 

 

03.11.2015: Ein sehr schönes E-Mail von Sissy Victoria

 

Liebes Püppchen,

 

bitte richte Deiner Madame aus, dass sie einen wunderschönen Prolog geschrieben hat.

Auch meine Eheherrin ist der Meinung, dass Schwänze weggeschlossen und kontrolliert gehören. So wie sie es auch mit meinem nutzlosen Sissy Schwänzchen tut.

 

Meine Eheherrin hat mich schon sehr früh keusch gehalten, weil sie der Meinung ist und war, dass ich im Dauergeilen Zustand besonders willig und gehorsam bin.

Nachdem ich mehrmals beim Sex versagte, untersagte es mir meine Herrin generell, mein Schwänzchen in sie hinein zu stecken. Somit ergeht es mir wie Dir, liebes Püppchen. Aktives Ficken ist für mich komplett gestrichen. Zudem würde ich es auch gar nicht mehr bringen.

 

Auch darf ich meine Eheherrin inzwischen nicht mehr „abschlabbern“, wie es Deine ehrenwerte Madame nannte. Anfangs dufte ich es noch hin und wieder tun, dann nur noch zu besonderen Tagen wie Weihnachten und Geburtstag, aber inzwischen gar nicht mehr. Meine Eheherrin sagt, eine Zunge die die Kloschüssel ableckt oder ihre Schuhsolen reinigt, kommt bei ihr nicht an, geschweige denn in die Pussy.

 

Das Fazit der ehrenwerten Madame „Schwänze gehören weggeschlossen!!!“ kann ich somit nur bestätigen und entspricht auch der Ansicht meiner Eheherrin.

 

Mit einem devoten Gruß,

Sissy Victoria

 

 

 

 

 Da ich immer wieder mit unglaublichen Bewerbungen von "sogenannten" sklavenanwärtern konfrontiert werde sei ab sofort folgendes klargestellt:
Ich erwarte nur noch Bewerbungen von "ernsthaften" Anwärtern, die mit oben genannten 3 Grundsätzen leben können. Meine (Frei)zeit ist nicht unendlich und einfach zu kostbar, um sie mir "stehlen" zu lassen!!!
 Alix Lilly Morgenroth Leitfigur von DARKtoyzzz